Facebook Custom Audience Tutorial – So wird diese erstellt

Home / Facebook / Facebook Custom Audience Tutorial – So wird diese erstellt

Facebook Custom Audience Tutorial

So erstellst Du eine Custom / Lookalike Audience

Das ultimative Facebook Custom Audience Tutorial bietet dir die Möglichkeit zu verstehen, was eine Custom Audience ist, wie du diese erstellst und wie du aus dieser eine Lookalike Audience ableiten kannst. All das in diesem Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Custom Audience vs. Lookalike Audience

Was ist der Unterschied: die Custom Audience ist eine Zielgruppe, die du anhand bestimmter Datenquellen die du erzeugt hast erstellst. Beispiel: du hast eine Website oder ein Online-Shop und dieser wird natürlich getrackt – wenn du das richtig eingerichtet hast – und dieses Tracking vermerkt die Tiefe der Kunden, die Seiten die sie besuchen, die Vorgänge die Sie auf diesen Seiten vornehmen, wie zum Beispiel in den Warenkorb legen, oder bestimmte Seiten zu öffnen, oder Videos die sie abspielen, jede Bewegung die auf deinem Shop oder deiner Website stattfindet, wird wenn du es richtig gemacht hast getrackt.
Was hat das jetzt nun mit einer Custom Audience zu tun? Relativ simpel: du kannst eine Custom Audience aus diesen Personen erstellen, das bedeutet: jeder der auf deiner Webseite war, jeder der etwas in den Warenkorb gelegt hat, jeder der ein Video geschaut hat, jeder der das Lead Formular bzw. das Kontaktformular auf deiner Seite ausgefüllt hat. 
Nun denkst du dir “Was bringt mir das die Kunden oder Personen anvisieren zu können die schon eine Tätigkeit auf deiner Seite vorgenommen haben?” Ganz einfach. Jemand der etwas in deinen Warenkorb gelegt hat, hat wahrscheinlich Interesse an deinem Produkt gehabt. Jemand der das Kontaktformular aufgefüllt hat, hat wahrscheinlich Interesse an deiner Dienstleistung gehabt.

Aus einer Facebook Custom Audience eine Lookalike Audience erstellen

Nun kommen wir zu dem Thema Lookalike Audience, was ist das? Du kannst aus einer Custom Audience, also aus den Leuten die eine bestimmte Aktion auf deiner Seite durchgeführt haben, eine Lookalike Audience erstellen. Das bedeutet so viel wie, du nimmst den Datensatz der Personen die eine bestimmte Tätigkeit gemacht haben – soweit diese alle von Facebook kamen, oder auf Facebook sind und getrackt wurden über den Pixel – aus dieser Zielgruppe kannst du mit einer Lookalike, nun Gemeinsamkeiten unter diesen Personen finden, um dann andere Personen anvisieren zu können. That’s it. Hierfür benötigst du zuallererst die Custom Audience. Sprich: du brauchst natürlich auch Datensätze oder Aktionen von Personen. Es bietet sich hier an, dass sich diese Aktion ungefähr auf 100 Aktionen bzw. Personen pro Monat belaufen, je mehr desto besser. Wiederum kannst du aus diesen Personen einen gewissen Prozentsatz nehmen und diese in der Lookalike dann anvisieren. Hierbei ist es dann noch wichtig zu unterscheiden, dass wenn du die Custom Audience angelegt hast, daraus eine Lookalike Audience erstellst, ob die Person die schon etwas gemacht haben noch einmal relevant für dich sind, wie zum Beispiel bei einer Online-Aktion in den Warenkorb legen, oder das Produkt angeklickt. Diese Person noch mal anzuvisieren, um sie zum Kauf zu bewegen ergibt Sinn.Jemand der aber schon ein Kontaktformular ausgefüllt hat, noch einmal anzuvisieren und du hast eine Dienstleistung die er schon in Anspruch nimmt ergibt dann eventuell nicht so viel Sinn, deswegen kannst du später in deiner Anzeigengruppe bzw. ihr wisst noch – Kampagne, Anzeigengruppe, Werbeanzeige – in der Anzeigengruppe definiert ihr die Parameter des Kunden: Alter, Geschlechtes, Standort, Interessen, Demografie. Hier macht es dann Sinn zu unterscheiden. Schließe ich diese Custom Audience aus, weil sie schon Teil meines Geschäfts sind und erstelle einen Lookalike die außerhalb dieser Custom Audience nach Gemeinsamkeiten sucht, oder benutze ich diese Custom Audience noch einmal.

Facebook Custom Audience Tutorial - Die Erstellung

Willkommen zurück im Business Manager, wir erstellen jetzt unsere erste Custom Audience. Dafür gehen wir auf Zielgruppen, wählen das richtige Projekt aus, oder gehen auf diesen Button und wählen das Projekt später aus – wir machen das jetzt so rum – und schon angekommen, gehen wir hier, falls ihr euch erinnert das ist die Oberfläche für die Zielgruppen Überschneidung, hier könnt ihr die Zielgruppen Überschneidung, auch noch testen, aber das soll jetzt nicht das Thema sein. Falls ihr nicht wisst was eine Zielgruppen Überschneidung ist, bitte schaut das andere Video, das ist eine sehr wichtige Information. Zurück zum Thema, hier stellen wir eine Custom Audience. Eine Custom Audience ist notwendig, um eine Lookalike Audience zu erstellen, deshalb beginnen wir mit der Custom Audience. Auf dieser Seite könnt ihr die Quelle wählen. “Deine Quellen” bedeutet, dass die Quellen die du extern hinzugefügt hast – wie zum Beispiel deine Website, oder dein Onlineshop – dass du die Quellen von dort verwendest mit dem jeweiligen Pixel. “Meta Sources” sind alle Quellen die über die Plattform von Meta, was auch Instagram beinhaltet zieht.

Wie euch der Facebook Pixel dabei helfen kann

Wir wählen hierbei nun “Website”, wie ihr hier sehen könnt, könnt ihr den Pixel noch mal auswählen. Der Pixel ist das was auf eure Webseite hinterlegt ist, also wählt den richtigen Pixel für eure richtige Website, und das Event beschreibt einfach nur die Aktion die die Person, oder die Audience vorgenommen hat. “Page View” erklärt sich von selbst. “View Content”, “AddToCart” ihr könnt euch schon vorstellen, das handelt sich hierbei um einen Onlineshop, falls ihr euch jetzt fragt “aber ich habe gar kein Online Shop”, die Events könnt ihr im “Events Manager” festlegen. Falls Ihr hier zu einem weiteren Video wollt, schreibt es in die Kommentare. Ansonsten, wird beim Anlegen des Business Managers bzw. dem Verbinden mit eurer Website sowieso noch mal alles festgelegt. Ihr legt das fest welches Event verwendet werden sollen. Wir benutzen jetzt einfach mal das Event “Alle Websitenbesucher”. Die Bindung bezieht sich auf die Tage die getrackt wurden in der Vergangenheit. Diese gehen maximal bis 180 Tage das könnt Ihr hier noch mal nachlesen. Das hat etwas mit dem Datenschutz und der Cookies zu tun, denn diese müssen sich nach einer gewissen Zeit von selbst bereinigen. Sollten die Kunden dies getan haben, fehlen euch leider diese Kunden. 

Facebook Custom Audience Tutorial - Was ist wichtig?

Ihr könnt zur Custom Audience weitere Personen einschließen, oder ausschließen. Ergibt in diesem Fall nicht besonders viel Sinn, denn damit verschwämmen wir ja das Ergebnis. Der Name der Custom Audience wird jetzt sein “Custom Audience1test”. Beschreibung brauchen wir an dieser Stelle nicht. 30 Tage finde ich ausreichend, je mehr Tage ihr benutzt desto mehr besteht die Möglichkeit, dass die Kunden sich eventuell nicht an euch erinnern. Solltet ihr nicht genug Aktionen haben, dann erhöht die Tagesanzahl rückwirken – die 30 Tage erhöht sie auf 60 vielleicht 90, aber seid euch bewusst, dass weiter das Datum zurück liegt, desto höher ist die Möglichkeit, dass die Kunden sich nicht unbedingt an euch erinnern. Jetzt haben wir die Custom Audience erstellt und es wird gleich die Frage gestellt, ob wir eine Lookalike Audience daraus erstellen wollen, und genau das wollen wir tun.
Lookalike Audience – hier passiert die Magie – wir haben hier als Quelle die Custom Audience, falls euch etwas unklar ist, könnt ihr das natürlich immer bei dem “i” nachlesen. Unsere Quelle ist die “Custom Audience1test” die wir eben angelegt haben, darin sind Aktionen hinterlegt die sich in unserem Fall alle Website Besuchern nimmt. Bei Zielgruppenstandort geben wir natürlich “Deutschland” ein. Sollte es in eurem Fall ein anderes Land sein, wählt ein anderes Land.

Eine Lookalike erstellen

Die Zielgruppengröße bzw. die Anzahl der Lookalikes. Das spielt eine Rolle dahingehend, dass ihr gleich viele verschiedene Lookalike Audience erstellen könnt mit einer gewissen Prozent Anzahl. Was bedeutet diese Prozent Anzahl? Das ist relativ simpel. In der Custom Audience haben wir alle Website Besucher als “Event” genommen. Wenn man diese Personen nun gegeneinander der Algorithmus vergleicht, diese Person auf Gemeinsamkeiten und diese Gemeinsamkeiten sucht er im Rest des Publikums vom gesamten Meta Konzern bzw. eben Facebook oder Instagram. Und wenn man das berücksichtigt, dann ergeben sich daraus 440.000 Personen und wir wollen das Beste ein Prozent davon. Möglicherweise kann es bei euch der Fall sein, dass das Event was ihr auch immer gewählt habt, nicht genug Personen oder Datensätze hat, also müsste man dann die Prozentzahl erhöhen. Wie ihr seht erhöht sich dann auch die Gesamtpersonenzahl die eventuelle Interesse an euch haben. 
Jetzt kommen wir zurück “Warum wir mehrere Lookalike Audience auf einmal erstellen können?” Denn wir können gleich mehrere Lookalike Audience mit verschiedenen Prozentzahlen anlegen, und das ist wieder ein Thema zum Testen. Ihr wisst ich sage immer Facebook bzw. Paid Ads ist testen, testen, testen. 
Hier unten seht ihr dann noch mal wie die Lookalike Audience aufgebaut werden. Damit hätten wir die Lookalike Audience erstellt. Da sind sie – wie benutzen wir diese nun?
Das ist ganz einfach. Wir gehen auf Werbeanzeigen Manager, gehe auf unsere Kampagne und benutzen unter neue Anzeigengruppe bzw. unter unserer Anzeigengruppe. Das ist übrigens schon eine Lookalike Audience die ich auf Basis andere Datensätze verwendet habe. 

Facebook Ads Agentur eBakery

Das war es zum Thema Custom Audience und Lookalike Audience erstellen. Ich hoffe, diese Erklärungen konnten für ein wenig Klarheit sorgen, wie sich beide unterscheiden und warum diese so wichtig sind. Solltet Ihr das Ganze lieber praktisch angewendet haben, dann kontaktiert gerne unsere Facebook Ads Experten oder vereinbart direkt hier einen Termin.

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Facebook Creative HubAmazon Produkt Listing

    Hat dir der Artikel gefallen?

    Dann melde dich doch zu unserem Newsletter an!

    Neben unseren Blog Themen informieren wir dich darin regelmäßig zu neuen Features und Tutorials