Instagram Account löschen / Instagram Account deaktivieren

Home / Instagram / Instagram Account löschen / Instagram Account deaktivieren

Instagram Account löschen

So kannst du dein Profil 2021 entfernen

Wie du deinen Instagram Account löschen bzw. deinen Instagram Account deaktivieren kannst, das zeigen wir dir in diesem Tutorial. Das Problem ist nämlich, die aufkommende Fehlermeldung. Wie du diese umgehen kannst und somit trotzdem dein Instagram Profil 2021 entfernen kannst, zeigen wir dir im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram Account löschen - So geht's

Ein Konto dauerhaft zu löschen funktioniert im Moment weder über die App noch über den Hilfebereich der Instagramwebseite. In der Vergangenheit war das kein Problem, aber ab einem bestimmten Punkt trifft man in letzter Zeit immer auf die Fehlermeldung: “Die angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden“. Bisher wurde dieses Problem von Instagram noch nicht behoben. Zum Glück gibt es aber auch einen Umweg, den wir euch in diesem Blogartikel aufzeigen wollen.

Warum sollte man seinen Instagram-Account löschen?

Obwohl Instagram immer mehr User aus aller Welt anzieht und die Reel-Funktion sogar TikTok Konkurrenz macht, werden immer mehr Stimmen laut, die die Gefahren von Social-Media und süchtigmachenden Technologien betonen, ihre Online-Präsenz löschen und diesen Schritt auch der Öffentlichkeit empfehlen. Individualisierte Algorithmen und die stetige Optimierung von Reizen fesseln dich immer mehr an dein Smartphone und tragen dazu bei, dass dein Verhalten weniger deinen, als den Vorstellungen von „Meta“ (ehemals Facebook) entspricht.

Obwohl herkömmliche Werbung in einer viel größeren Quantität vorhanden ist als zuvor, kann man bei den Reels und Algorithmen von Instagram, nicht mehr von ihr sprechen: Kritiker sehen in ihnen den Versuch einer umfassenden Programmierung des Konsumenten und eine Art Hypnose und Verhaltenssteuerung des Individuums. Die Dopaminkicks die uns Likes und Follower bringen, sind reines Kalkül und in das Design von Facebook und Instagram eingeflossen: Nicht umsonst hat man sich beim Design der Benutzeroberfläche von Slot-Machines und anderen Utensilien des Glücksspiels inspirieren lassen und profitiert davon.

Grund genug auf Instagram zu verzichten?

Es liegt in der Natur sozialer Medien, reißerische und substanzlose Inhalte zu belohnen und Kontroversen zu befeuern. Auch Instagram ist prädestiniert, gewisse negative Aspekte unserer Natur zu betonen und sich diese zunutze zu machen: Zeit ist die Währung des 21sten Jahrhunderts und die Techkonzerne tun ihr Bestes, dir möglichst viel davon abzuknöpfen. Der Design-Ethiker Tristan Harris stellte hierzu die These des „Human Downgrading“ auf, die im krassen Gegensatz zu allen utopischen und technokratischen Ideen der Zukunft steht und besagt, dass Computer unser Leben zum Negativen verändern.

„Das Refreshen hat dieselbe Funktion wie der Hebel eines Spielautomaten: Du erhältst einen lockenden Preis, oder „nichts“, resümiert Harris salopp. Experten wie er, haben Instagrams Muttergesellschaft Meta zuletzt heftig in die Kritik dafür genommen, eine interne Studie über die Schädlichkeit von Instagram unter Verschluss gehalten und die Fakten absichtlich verdreht zu haben: Laut einem geleakten Dokument hat die Konzernleitung eingeräumt, dass Selbstbild von einem von drei Mädchen negativ zu beeinflussen und mit sechs Prozent aller Fälle von Selbstverletzung zusammenzuhängen. Die Daten und Fakten werden von Meta und dem Instagram-Team aber anders interpretiert.

Die Antwort von Instagram

In seiner viel beachteten Rede vor dem US-Kongress, betonte Mark Zuckerberg die Unbedenklichkeit und positiven Aspekte der Technologien von Facebook und Instagram. Der Fakt, dass über 22 Millionen Jugendliche Instagram nutzen und sich die Mehrheit der Befragten angeblich durch die von seinem Unternehmen zur Verfügung gestellten Technologien, zufriedener sowie ihrem Umfeld verbundener fühlen, ist für ihn Grund genug, über einen Instagram-Ableger für Kinder nachzudenken.

Anstatt junge Menschen gefährlichen Algorithmen und Inhalten für Erwachsen auszusetzen, müsse man die Realität anerkennen, dass Kinder und Jugendliche gerne soziale Medien nutzen und ihnen entsprechende Inhalte und Plattformen zugänglich machen. Whistleblower wie Edward Snowden oder Frances Haugen sehen hier den Versuch, die Öffentlichkeit in Sicherheit zu wiegen und die Vorwürfe in einer Art verbale Aikido auszuhebeln.

Die Neustrukturierung von Facebook und was sie für Instagram bedeutet

Durch die Erschaffung der neuen Dachmarke Meta, liegt der Schwerpunkt des Unternehmens, was zuvor als Facebook bekannt war, auf der Erschaffung von Virtual Reality-Technologie: Der negative  Beigeschmack, den etablierte Plattformen wie Facebook oder Instagram durch ihre Kritik bekommen haben, wird zur Seite gewischt, weil sie nur noch eine Nebenrolle für die Konzernleitung spielen sollen. Durch die Umstrukturierung wird Instagram unabhängiger vom „Mutterschiff“ und in den Augen vieler Analysten, weniger bedenklich. Letztendlich bleibt es dir selbst überlassen, ob du deinen Account behalten willst, oder nicht: Alle anderen sollten diesen Artikel zu Ende lesen.

So deaktibierst du deinen Instagram Account

Als Erstes gehen wir aber auf die Deaktivierung ein. Um euren Account zu deaktivieren, müsst ihr im Moment über die Instagramseite im Browser vorgehen.
Öffnet Instagram und loggt euch in das Profil ein, welches gelöscht werden soll. Öffnet dann die Einstellungen und scrollt unter dem Bereich Profil bearbeiten runter.Dort findet ihr den Button „Mein Konto vorläufig deaktivieren“.
Wenn ihr auf die Option geklickt habt, müsst ihr einen Grund auswählen, warum ihr euer Konto deaktivieren möchtet. Instagram möchte euch dazu Lösungsvorschläge anbieten, die ihr nicht annehmen müsst. Gebt als Nächstes euer Passwort ein und klickt unten auf Konto vorübergehen deaktivieren. Hier seht ihr noch einmal, was eine Deaktivierung bedeutet. Und zwar wird euer Profil, eure Kommentare und gefällt mir Angaben solange verborgen, bis ihr euch wieder einloggt. Um euren Account endgültig zu löschen, müsst ihr zurzeit nicht wie sonst auf den Hilfebereich der Instagram-Seite im Browser gehen, sondern auf diesen Link klicken. 

Mit der Lösung klappt es und ihr könnt euren Instagram Account löschen

Loggt euch davor aber erst einmal über den Browser in euren Account ein, den ihr löschen möchtet und klickt erst danach auf den Link. Überprüft, ob der richtige Account ausgewählt wurde, in dem Fall haben wir dafür einen Testaccount erstellt.
Wählt einen Grund aus, warum ihr den Account löschen möchtet. Auch hier wird Instagram euch Lösungsvorschläge anbieten, die ihr ignorieren könnt.
Gebt jetzt euer Passwort ein und klickt auf Account löschen und auf “Ok”. Jetzt bleibt euer Account einen Monat lang verborgen, bis er wirklich gelöscht wird. Wenn ihr euch in dieser zeit wieder einloggt, wird der Account wieder sichtbar und nicht mehr gelöscht. Die dauerhafte Löschung eures Instagram-Accounts bedeutet, dass alle gespeicherten Bilder und damit Likes, Follower und Kommentare von der Plattform gelöscht werden und der Accountname wieder anderen Nutzern zur Verfügung steht.

Das müsst ihr tun, um eure Daten zu behalten

Instagram beschwichtigt alle potentiellen Löscher Ihres Accounts, mit den sentimentalen Gefühlen die Inhalte wie Fotos oder Videos, hervorrufen. Wir alle kommen bei dem Anblick von Haustieren und Urlaubsfotos wirklich ins Schwärmen und wollen diese Inhalte gerne teilen und uns auch in Zukunft an ihnen erfreuen. An dieser Stelle ist es wichtig, euren Impulsen zu widerstehen und hart zu bleiben: Wenn ihr eure Daten dennoch gerne behalten möchtet, könnt ihr vor dem Löschen des Accounts die Datendownload-Funktion von Instagram nutzen. Geht dazu über die App auf Einstellungen und als Nächstes auf Sicherheit. Hier seht ihr die Option Daten herunterladen. Instagram bietet euch an, euch eine Datei mit allen Fotos, Kommentaren, Profilinformationen und mehr per Mail zuzuschicken. Gebt eure E-Mail Adresse an und wartet mit dem Löschen des Accounts, bis ihr diese E-Mail bekommen habt.

Ihr wollt euren Instagram Account löschen und auf andere Social Medias-Plattformen setzen?

Falls ihr euren Instagram Kanal löschen wollt, um einen neuen Business Account Account zu erstellen oder aber auf TikTok oder andere Social Media Plattformen zu wechseln, dann unterstützen wir euch gerne von Grund auf bei der Optimierung. Meldet euch dafür bei unseren Social Media Experten

  • 5/5
  • 2 ratings
2 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 100%
Related Posts

Leave a Comment

OnPage SEO Analyse mit UbersuggestAmazon FBA Auffüllbeschränkungen und Lagerbestandsmaximum