Instagram Altersangabe – Bald nicht mehr ohne nutzbar?

Home / Instagram / Instagram Altersangabe – Bald nicht mehr ohne nutzbar?

Instagram Altersangabe wird Pflicht?

Instagram App bald nicht mehr ohne Altersangabe nutzbar

Wird die Instagram Altersangabe Pflicht? Instagram möchte junge Nutzer und Nutzerinnen schützen und wird deshalb bald eine Altersangabe in der App einfordern. Sollte diese nicht hinterlegt werden, kann es sein, dass man die App nicht mehr nutzen kann. Mehr Infos dazu erhaltet Ihr in unseren Instagram Tutorial.

Instagram Altersangabe - Warum diese bald Pflicht werden wird

Instagram möchte zu einem sicheren Ort für junge Menschen werden. Dazu führten sie im März schon ein neues Feature ein. Dieses verhindert, dass erwachsene User Nachrichten an minderjährige senden können, wenn diese sie nicht abonniert haben. Außerdem sind seit Juli Konten von Personen unter 16 Jahren standardmäßig privat.
Zusätzlich zu diesen Sicherheitsmaßnahmen möchten sie jetzt eine Weitere einführen. Dazu werden User nach Ihrem Geburtsdatum gefragt. Diese Angabe soll Instagram dabei helfen, altersgerechte Inhalte für junge User bereitzustellen. Diese Änderung ist auch für Werbetreibende interessant, denn sie können eine Zielgruppe unter 18 Jahren nun nur noch mit eingeschränkten Targeting-Optionen ansprechen.

Habt Ihr dieses sowieso schon angegeben?

Instagram hat übrigens schon vor einigen Jahren damit angefangen, User nach dem Geburtsdatum zu fragen. Viele User haben Ihre Daten daher schon in der App hinterlegt. Doch Instagram ist in den letzten Jahren weiter gewachsen und viele neue User haben diesen Schritt noch nicht getan. Für diese User werden nun zwei Änderungen stattfinden. User, die Ihr Geburtsdatum bisher nicht hinterlegt haben, werden von Instagram beim Öffnen der App danach gefragt. Sollten sie nach mehrmaligen Fragen ihr Alter nicht angeben, können sie die App nicht weiter nutzen. Erst nach dem Hinterlegen des Geburtsdatums bekommen sie wieder Zugriff auf die App. Instagram möchte mit diesen Informationen ganz neue Features zum Schutz von jungen Usern entwickeln.

Instagram Altersangabe - Diese werden per A.I. geprüft

Zusätzlich werden auf Instagram Warnmeldungen für Beiträge eingeführt, bei denen man das Geburtsdatum eingeben muss, bevor man den Beitrag sehen kann. Eine Warnmeldung für sensible Inhalte ist zwar schon seit einiger Zeit aktiv, aber bisher wurde nicht nach dem Geburtsdatum gefragt. Da Instagram davon ausgeht, dass viele junge User ein falsches Geburtsdatum angeben werden, sind sie gerade dabei, neue Systeme zu entwickeln. So soll künstliche Intelligenz genutzt werden, um Altersangaben zu prüfen. Wenn z.B. bei einem Post mit Geburtstagsglückwünschen, die Technologie davon ausgeht, dass jemand jünger ist, dann muss das Alter verifiziert werden. Dazu gibt es verschiedene Optionen, die aber noch in der Entwicklung sind. Instagram selbst sagt zu diesem Thema: „Dieses Vorhaben steckt im wahrsten Sinne noch in den Kinderschuhen“.

Was ist eure Meinung?

Was haltet Ihr von diesen neuen Sicherheitsmaßnahmen? Sammelt Instagram eurer Meinung nach einfach Daten ein oder findet Ihr die Maßnahmen berechtigt? Schreibt es uns doch mal in die Kommentare. Solltet Ihr Instagram für euer Business verwenden, verhelfen wir euch sehr gerne zur ganzheitlichen Social Media Strategie. Alle Informationen erhaltet Ihr auf unserer Social Media Agentur Seite. 

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%
Related Posts

Leave a Comment

Instagram Account auf Deutsch oder EnglischInstagram Hacks