Instagram Reels Ads Marketing API – Bald über Drittanbieter

Home / Instagram / Instagram Reels Ads Marketing API – Bald über Drittanbieter

Instagram Reels Ads Marketing API

Instagram Reels Ads bald über Drittanbieter verfügbar

Instagram kündigte nun die “Instagram Reels Ads Marketing API” an. Damit können auch Drittanbieter Reels Ads auf Ihrer Plattformen aufnehmen. Erfahre in diesem Instagram Tutorial, welche Punkte sich genau ändern und wie das eure Onlinemarketing Kampagnen voran bringt.

Instagram Reels Ads Marketing API - Was ist das?

Das Kurzvideoformat Reels wird nicht nur wegen der hohen Reichweite immer beliebter. Mittlerweile hat sich das neue Feature auf der Plattform etabliert. Facebook kündigt nun zwei neue Updates zu Instagram Reels an. Da Reels auch als Ad geschaltet werden können, sollen diese nun auch in die Marketing API integriert werden, damit auch Drittanbieter Reels Ads auf Ihrer Plattform aufnehmen können.

Diese Optionen werden euch damit geboten

Facebook kündigte das Update in einem Blogpost auf dem Developers Blog an: In diesem schrieben sie: „Die Platzierungsoption Reels Ads wird über den aktuellen Marketing API-Endpunkt verfügbar, mit dem Sie möglicherweise bereits vertraut sind {…}. Mit dieser neuen Ergänzung können Sie Ihre App aktualisieren, damit Ihre Kunden Reels Ads über die API erstellen und in der Vorschau anzeigen können.“
Das neue Update wird es für Marken und Unternehmen also deutlich einfacher machen Reels-Kampagnen zu starten und durchzuführen, denn das Update ermöglicht folgende Punkte:

  1. Anzeigenerstellung: Entwickler können nun „INSTAGRAM_REELS“ als Zielposition auswählen.
  2. Ads Insights: Entwickler können nun in den Insights überprüfen, wie Ads über die Instagram Reels Platzierung performen.
  3. Anzeigen Vorschau: Ads können bei der Anzeigenerstellung nun auch im Reels-Format als Vorschau anzeigt werden.

Instagram Reels Ads Marketing API - So wird die Reichweite für Ads erhöht

Außerdem ändert Facebook nun die Analyse zur Reichweite von Ads. Bisher war es so, dass Facebook aufgrund der hinterlegten E-Mail-Adresse, ein Facebook und ein Instagram Konto einander zuordnete, auch wenn ein User die Accounts nicht offiziell miteinander verbunden hatte. Wenn nun beide Konten mit einer Ad interagierten, wurde diese Interaktion als eine einzige ausgewertet. Diese Analyse soll nun umgestellt werden, sodass die Interaktionen jetzt doppelt gezählt werden. Damit wird sich automatisch die Reichweite für Ads erhöhen, auch wenn nicht mehr Personen erreicht wurden. Facebook glaubt nicht, dass das Ergebnis dadurch verfälscht wird. Der Grund für die Umstellung sei, dass man die Privatsphäre von Usern, die Ihre Konten nicht miteinander verbunden haben, schützen wolle.Sollte euch darüberhinaus noch die richtige Social Media Strategie fehlen, helfen wir von eBakery euch als Social Media Agentur sehr gerne weiter. 

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%
Related Posts

Leave a Comment

Instagram Content ClaimJTL-Wawi 1.6 Teilrechnungen