SEO Titel Shopware

Home / Onlineshop / SEO Titel Shopware

SEO Titel Shopware

Für Sie als Betreiber eines Onlineshops wird früher oder später das Thema SEO (Search Engine Optimization; auf deutsch: Suchmaschinenoptimierung) relevant. SEO Titel für Shopware und die weiteren nötigen Schritte zur Optimierung Ihres Onlineshops für eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen, unterscheiden sich dabei im Allgemeinen nicht allzu sehr von den SEO-Maßnahmen anderer Shop-Systeme. Dennoch ist es wichtig, die individuellen Möglichkeiten, aber auch die Einschränkungen des jeweiligen Systems zu berücksichtigen, um das eigene Online-Business optimal auf gezielte Suchanfragen auszurichten und der Suchmaschine eine sinnvolle Indexierung zu ermöglichen.

Viele Betreiber eines Onlineshops im weltweiten Netz haben ein Problem: Sie haben zwar einen neuen, modernen Shopware Shop, gute Produkte mit perfekten Bildern zu unschlagbaren Preisen und tolle Artikeltexte. Eigentlich sollte dem Erfolg mit dem Onlinehandel nichts mehr im Wege stehen. Nur bestellt in Wirklichkeit kaum jemand etwas. Die Zugriffszahlen auf den Onlineshop sind fast inexistent und die wenigen Besucher, die sich in den Shop verirren, sind nach wenigen Augenblicken bereits wieder verschwunden.

Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag alles Wissenswerte über die Suchmaschinenoptimierung für den eigenen Shopware Shop.

SEO TItel Shopware - Was ist SEO

Welche Möglichkeiten habe ich mit Shopware SEO?

Da Shopware ein modular aufgebautes Shopsystem ist, bietet es eine solide Grundlage für zahlreiche Branchen und Anbieter. Bereits für die kostenlose Community Version stellt Shopware verschiedene Möglichkeiten bereit, die sich in den Suchergebnissen widerspiegeln können. Dennoch erfordern bestimmte Änderungen und Anpassungen, die im Backend von Shopware vorgenommen werden, gewisse SEO Kentnisse, um das bisherige Ranking und die damit verbundene Sichtbarkeit nicht zu gefährden. Die nötigen Schritte weichen von System zu System ab und können sich stark voneinander unterscheiden. Vorraussetzung für erfolgreiches Shopware SEO ist die Verwendung der aktuellsten Shopware-Version. Wichtig ist außerdem, den Onlineshop auf gezielte Suchanfragen auszurichten und den Suchmaschinen den Zugriff auf die Daten des Shops zu erleichtern, was sich vor allem mittel- bis langfristig in einem höheren Ranking widerspiegelt.

Metainformationen

Der erste Eindruck zählt – das gilt im echten Leben beim Vorstellungsgespräch oder ersten Date wie auch beim ersten Blick auf die Suchergebnisse von Google & Co. Die Suschmaschinen setzen die Suchergebnisse aus den Metainformationen zusammen, welche wiederum aus Title Tag, der Seiten-URL und der Meta Description bestehen und im Shopware-Backend konfiguriert werden können. Das Erste, was der potenzielle Kunde sieht, sind die Metainformationen und nicht die ansprechende Optik des Shops oder die schönen Produktfotos. Deshalb ist es besonders wichtig, das die Metainformationen an die jeweilige Shopware Seite angepasst und optimiert sind.

Title Tag

Natürlich sollte das passende Keyword im Title Tag enhalten sein. Denn dadurch kann einerseits der Nutzer sehen, was sich hinter dem Link verbirgt sowie der Google Crawler, der die Website in regelmäßigen Abständen bei Google indexiert. Shopware generiert standardmässig die Title Tags nach folgendem Schema: Artikelname | Kategorie | Shopname. Dies kann aber leider dazu führen, dass zu lange und unfokussierte Title Tags entstehen, welche zudem das Limit von maximal 70 Zeichen überschreiten. Deshalb lohnt es sich, eigene Title Tags zu konfigurieren, die kurz und knackig sind und der Nutzer sofort weiß, um was es geht.

Meta Description

Die Meta Description sollte den Nutzer über die Seite informieren und optimalerweise dazu animieren auf den Link zu klicken. Natürlich sollte das gewählte Keyword ebenfalls enthalten sein. Wir empfehlen, dass das Zeichenlimit der Meta Description per CSS im Shopware Shop auf 300 erhöht wird, da Shopware aktuell nur eine Zeichenlänge von 150 bis 240 zulässt. Denn so hat der Betreiber des Onlineshops mehr Platz wichtige Verkaufsargumente aufzuführen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Werden hingegen keine Meta Descriptions konfiguriert, nutzt Google Inhalte von der dahinterliegenden Seite, was zu unfokussierte und schwammigen Beschreibungen führen kann, was unbedingt zu vermeiden ist.

Metainformationen in Shopware konfigurieren

Generell ist zu erwähnen, dass Google und andere Suchmaschinen mehrere Datenbanken für die Zusammenstellung der Suchergebnisse nutzt. Deshalb sollte man stets berücksichtigen, dass selbst wenn man die Metainformationen hinterlegt hat, es durchaus vorkommen kann, dass es ein paar Tage oder Wochen dauert, bis die Arbeit Früchte trägt und sich im Ranking widerspiegelt.

Mit Shopware können Metainformationen für Kategorien, Hersteller, Artikel sowie Blogseiten konfiguriert werden.

Möchte man also beispielsweise die Metainformationen für einen neuen Artikel hinterlegen, kann man dies im Shopware-Backend beim entsprechenden Artikel tun:

Die Metainformationen für Blogbeiträge befinden sich im Blog-Bereich auf der rechten Seite im Ausklappmenü “Suchmaschinen Optimierung”:

Die wichigsten Erkenntnisse auf einen Blick

Title Tag

  • Maximal 70 Zeichen lang
  • Sollte Keyword enthalten
  • Einzigartig und aussagekräftig

Meta Description

  • Maximal 300 Zeichen lang
  • Zeichenlimit sollte im Shopware CSS erhöht werden
  • Sollte Keyword enthalten und den Nutzer zum Klicken animieren (Call-to-Action)
  • Sollte kurze Beschreibung der Seite enthalten

SEO-optimierte URLs

Eine Artikel-URL wird von Shopware normalerweise nach folgendem Muster zusammengesetzt:

www.domäne.de/hauptkategorie/unterkategorie/id-des-artikels/artikelname

Mit dem Wissen, dass die URLs ebenfalls in die Suchmaschinenergebnisse einfließen und auch für den Nutzer unübersichtlich und viel zu lange werden können, sollte man diese individuell anpassen. Der SEO-Router von Shopware 5 bietet dazu alle Möglichkeiten, SEO-freundliche URLs in allen Varianten anzubieten. So wird nun auch zu jeder URL die Historie gespeichert. Das bedeutet, dass beim Anpassen eines Artikelnamens auch die entsprechende URL ändert, was aber kein Problem darstellt, da Shopware sich die vorherige URL gemerkt hat und diese sauber per 301-Weiterleitung auf die neue URL umleitet.

So können beispielsweise die Artikel-URLs im Backend unter “Einstellungen/Grundeinstellungen/Storefront/SEO/Router-Einstellungen individuell angepasst werden. Standardmässig sehen diese wie folgt aus:

Je nach Bezeichnung der Kategorien und dem Artikelnamen können die URLs auf diese Weise allerdings sehr lange werden. Hier würde sich beispielsweise eine Variante ohne die Kategorien und nur der Verwendung des Artikelnamens und der entsprechenden ID anbieten:

Auf die gleiche Weise können im Backend auch die URLs für Kategorien oder Blogbeiträge angepasst werden.

  • 5/5
  • 4 ratings
4 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%100%
Related Posts

Leave a Comment

Ich stimme zu.

Kontakt
Zertifzierter JTL WMS
Shopware Business Partner
Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Partner
Zertifizierter Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Template Designer
Zertifizierter Shopware Template Designer
pickware Partner
pickware Partner / Shopware
Xentral Gold Partner
VARIO BUSINESS PARTNER
Steuern im eCommerceJTL-WMS