Amazon-SEO: So funktioniert die Ranking-Optimierung

Amazon SEO

Amazon Ranking Optimierung

Wenn Du deine Produkte über Amazon verkaufst oder verkaufen möchtest, gibt es sicherlich viele Mitbewerber auf Amazon. Denn Amazon bietet als Marktplatz eine große Chance, die eigenen Umsätze zu erhöhen. Denke jedoch immer daran, dass Amazon seinen Nutzern nur Produkte anzeigen möchte, die relevant (Suchanfrage/Kategorie) sind und mit hoher Wahrscheinlichkeit gekauft werden. In diesem Beitrag über Amazon SEO erklären wir Dir, wie Du deine Produkte auf Amazon optimieren kannst.

Amazon SEO: Relevanz und Performance

Was sucht meine Zielgruppe? Wenn Du diese Fragen beantworten kannst, dann solltest Du genau diese Suchbegriffe (Keywords) und Suchphrasen auf deiner Artikelseite verwenden. Denn wenn Du es schaffst, damit eine hohe Relevanz zu erzeugen, werden es Dir deine Nutzer und Amazon danken. Ein wichtiger Faktor im Amazon SEO ist die Relevanz zum Suchbegriff – eine Keywordrecherche ist bei Amazon sehr wichtig und ein Begriff, welcher noch im Dezember funktioniert hat, muss nicht zwangsläufig im Januar funktionieren. Ein Rankingverlust, kann durch eine saisonale Keywordänderung beeinflusst werden und zeitkritische Produktbilder solltest Du immer im Auge behalten. Die Performance der eigenen Amazon Verkäufe kann maßgeblich durch eine professionelle Artikelseite beeinflusst werden, ganz unabhängig vom Produktpreis.

Relevante Suchbegriffe zu deinem Produkt

Amazon gibt uns freiwillig keine Suchbegriffe, aber es gibt einige Quellen die Du zur Keywordrecherche und somit für eine hohe Relevanz verwenden kannst. Als erste direkte Quelle bietet Amazon die Amazon Suggest Funktion (Vorschlagssuche) und  den Bericht für Gesponserte Produkte Kampagnen (Amazon PPC), hier hast Du einen Einblick in die Impressionen der Suchbegriffe und kannst mithilfe von Amazon PPC deine Artikelseiten optimieren. Eine zweite Quelle für Suchbegriffe ist selbstverständlich Google, denn wir müssen das Rad ja nicht neu erfinden, und auch wenn die Suchintention auf Amazon und Google nicht zwangsläufig die Gleiche ist, bietet Google mit seinen Produkten wie Google Ads Keyword-Planer, Google Ads Suchbegriffe Bericht, Google Trends und Google Suggest (Vorschlagssuche) eine gute Möglichkeit der Keywordrecherche.

Verwende in deiner Artikelseite so relevante Suchbegriffe / Wörter wie nur möglich. Und nutze dabei alle Möglichkeiten im Amazon Seller Center.

Amazon Seller Central

Im Amazon Seller Central verwaltest Du deine Produkte (Artikel). Die eigenen Produkte können einfach und schnell gelistet werden und nachfolgenden möchte ich Dir die wichtigsten Einstellungen aufzeigen, die Du bei deiner Amazon Optimierung berücksichtigen solltest:

Keywords im Produkttitel

Der Produkttitel (Produktname im Seller Center) darf in Amazon bis zu 50 Zeichen beinhalten. Sie sollten den Produkttitel so gestalten, dass ihr wichtigstes Keyword zu Beginn steht, und relevante Informationen folgen, denn Amazon kürzt in den SERPs den Produkttitel ein. Wenn Sie das Alleinstellungsmerkmal oder eine Handlungsaufforderung verwenden, so sollten Sie diese ebenfalls nicht durch Amazon kürzen lassen. Überprüfen Sie jedoch regelmäßig die Relevanz ihrer Produkttitel und führen Sie eine Wettbewerbsanalyse durch.

Lagerbestand  verwalten » Produkt » wichtige Informationen » Produktname

Tipp: Wenn Sie eine sinkende oder niedrige Klickrate (CTR) in Ihrer Amazon PPC Kampagne feststellen, sollten Sie hier keine Angst vor einem A-B Test haben.

Amazon Seller Center Produktname
Amazon Seller Center Attribute

Keywords in den Bullet Points (Attribute)

Im Amazon Seller Center haben Sie unter Lagerbestand  verwalten » Produkt » Erweiterte Ansicht » Beschreibung bis zu 5 Attribute hinzufügen. Diese erscheinen auf der Artikelseite als Liste, sogenannte Bullet Points.

Die Bullet Points sind eines der wichtigen Elemente, die ein potentieller Käufer sieht. Hier sollten Sie relevante Keywords verwenden und keine Romane verfassen. Weniger ist hier manchmal mehr – aber schrecken Sie auch nicht davor zurück, A-B Tests durchzuführen. Gerade zu Feiertagen bieten die Bullet Points eine gute Möglichkeit, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. So zum Beispiel verwenden viele zu Weihnachten Symbole wie 🎄 oder ❤️ in den Bullet Points.

Abhängig von der Komplexität Ihres Produktes, sollten Sie aber 5 Produktmerkmalen (Attribute bzw. Bullet Points) verwenden, um die wichtigsten Informationen unterzubringen. Obwohl in vielen Produktkategorien bis zu 250 Zeichen je Bullet Point verwendet werden können, empfehle ich Dir aus dem Grund der Lesbarkeit und Relevanz, höchstens 80 Zeichen pro Bullet Point zu verwenden (vermeide Füllwörter).

Dies ist eine gute Bullet Points Strategie:

  1. Zusammenfassung des Produktes
  2. Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör
  3. Alleinstellungsmerkmal
  4. Weitere Eigenschaften
  5. Handlungsaufforderungen (CTA)

Keywords in der Produktbeschreibung

Die Amazon Produktbeschreibung kann bis zu 2000 Zeichen enthalten. In der  Produktbeschreibung sollten unbedingt relevante Keywords und weitere Produktinformationen und Alleinstellungsmerkmale unter Lagerbestand  verwalten » Produkt » Erweiterte Ansicht enthalten sein.

Die Produktbeschreibung finden Sie im Amazon Seller Center

In der Produktbeschreibung können HTML verwenden.

Häufig gestellte Fragen:

  • Wie kann ich Bilder in der Produktbeschreibung einfügen?
    Wenn Sie in der Produktbeschreibung weitere Bilder verwenden möchten, müssen Sie Ihre Marken bei Amazon registrieren (Seller Central » Werbung » Erweiterte Inhalte für Marken) – Amazon-Markenregistrierung
Amazon Seller Center Produktbeschreibung
Amazon Seller Center Bilder

Relevante Produktbilder

Sie können bis zu 9 Produktbilder hochladen, müssen aber mindestens ein Hauptbild verwenden. Viele Abbildungen Ihrer Produkte machen Ihr Angebot attraktiver und steigern die Klickrate (CTR) und erhöhen den Umsatz! Mit ansprechenden Bildern in hoher Qualität erhöhen Sie den Traffic auf ihren Artikelseiten. Hauptbilder sollten immer durch weitere Bilder ergänzt werden, die verschiedene Seiten des Produkts zeigen, z. B. das Produkt in Verwendung oder bestimmte Details, die im Hauptbild nicht erkennbar sind. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Bildern in Full-HD Format (1920×1080 Pixel) und 1:1 Format. Amazon Anforderungen an Produktbilder:
  • Das Hauptbild muss einen rein weißen Hintergrund haben, es muss ein Foto (keine Zeichnung) sein, und darf kein nicht enthaltenes Zubehör abbilden.
  • Produkte müssen mindestens 85% des Bildes füllen.
  • Bilder dürfen nur das Produkt zeigen, das zum Verkauf steht.
  • Sie dürfen nur wenige oder keine Requisiten sowie keine Logos, Wasserzeichen oder eingesetzte Bilder enthalten.
  • Bilder dürfen nur Text enthalten, der Teil des Produktes ist.
  • Bilder müssen mindestens 1000 Pixel an der längsten Seite und mindestens 500 Pixel auf der kürzesten Seite haben.
  • Bilder dürfen eine Auflösung von 10000 Pixeln an der längsten Seite nicht überschreiten.
  • JPEG ist das bevorzugte Bildformat, Sie können aber auch PNG-, TIFF-und GIF-Dateien verwenden.
  • Personen dürfen, außer bei Erwachsenenbekleidung, nicht im Hauptbild abgebildet werden.
  • Das Hauptbild darf nicht mehrere Bilder desselben Einzelorodukts enthalten.
  • Die zu verkaufenden Produkten dürfen auf dem Bild nicht von der Rahmenkante abgeschnitten sein. Davon ausgenommen ist Schmuck (v. A. Halsketten)
Hinweis: Produkte ohne Hauptbild erscheinen nicht in der Suche bzw. beim Stöbern, bis Sie dies korrigieren.
Anforderungen für Produktbilder
Eine umfassende Zusammenstellung aller Amazon-Bildrichtlinien für Ihre Produktkategorie finden Sie im entsprechenden Style Guide der Kategorien. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch, da die Bilder, die Sie bei Amazon hochladen, diesen Anforderungen entsprechen müssen. Bitte beachten Sie, dass bei Überschneidungen oder Konflikten die Richtlinien der jeweiligen Kategorie Vorrang haben.

10 Amazon-Ranking-Faktoren

Wie bereits erwähnt geht es bei Amazon SEO um Relevanz und Performance. Die Performance können Sie sehr stark über den Verkaufspreis beeinflussen, so können Sie u.a. im Amazon Seller Center einen Aktionspreis und Aktionszeitraum für jedes Produkt festlegen. Das sind die 10 wichtigsten Amazon-Ranking-Faktoren:
  • Keywords im Produktnamen / Produkttitel
  • Keywords in den Bullet Points (Attribute)
  • Keywords in der Produktbeschreibung
  • Keywords im Amazon Seller Central (Suchbegriffe)
  • Verstöße gegen Richtlinien
  • Amazon Verkaufsränge / Bestsellerlisten
  • Verkäuferbewertungen
  • Verkäuferreaktionszeit
  • wenig Retouren und Beschwerden
  • Kundenzufriedenheit
237 Leser finden diesen Beitrag sehr hilfreich
4.8/5

eBakery: Amazon SEO

Ali Oukassi

Ali Oukassi
[email protected]
+49 69971972898

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Name

E-Mail

Telefonnummer für Rückruf

Betreff

Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren: