Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung

Home / Shopware / Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung

Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung

So legst Du Benutzer an und verteilst Rechte

Um die Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung geht es in diesem Video. Wir erklären Dir, wie Du neue Rollen mit individueller Rechtevergabe anlegst, um diese dann im Anschluss Benutzern zuordnen zu können. Wie das geht, siehst Du in unserem Shopware 6 Tutorial.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung - Individuelle Rechtevergabe

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Rollen- und Benutzerverwaltung in Shopware 6. Angenommen Ihr habt eine Vertriebsabteilung, eine Marketingabteilung und arbeitet zusätzlich noch mit einer Agentur zusammen, die euch bei der Optimierung eurer Produkte hilft. Dann wäre es ratsam jeweils einzelne Benutzer anzulegen, denen dann aber nicht die gleichen Rechte eingeräumt werden sollen. Denn Ihr wollt nicht, dass der Texter plötzlich eure Produkte löscht. Wie das in Shopware 6 funktioniert, das erkläre ich euch jetzt. Vorab der Hinweis, wenn euch noch die richtige Strategie fehlt, sei es eine Marketingstrategie, Multichannel Strategie oder Sonstiges, dann helfen wir von eBakery euch als ganzheitliche eCommerce Agentur gerne weiter.

Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung - Eine neue Rolle anlegen

Nun aber ab in den Shop. Hier befinden wir uns im Shopware Adminbereich, wo wir auch direkt in die Einstellungen rein gehen werden. Wir wollen systemspezifische Änderungen vornehmen und finden auch direkt hier als erste Auswahloption „Benutzer & Rechte“. Doch was ist nun der Unterschied?
Im Benutzer ist der Name des Mitarbeiters vermerkt, sowie seine E-Mail Adresse, als auch der System-Benutzername und das Passwort. Das ist also die Grundlage, um sich in eurem Shop anmelden zu können. Die Rollen, werden den jeweiligen Benutzern zugeordnet und bestimmen, was derjenige verändern oder einsehen darf. Da diese an den Benutzer geknüpft sind, erstellen wir erst einmal eine neue Rolle. Obligatorisch dabei ist der Name. Die Beschreibung ist eher für euch, damit Ihr wisst worum es sich dabei handelt. Im Anschluss kann dann die Rechtevergabe erfolgen. Legen wir bspw. die Rolle für den Vertrieb an, sollten diese Personen auf die Kundendaten zugreifen können. Also setzen wir das Checkmark für „alle“. Diese Mitarbeiter dürfen das Produktsortiment einsehen, aber nicht bearbeiten, also gehen wir für Produkte und Kategorien auf „ansehen“. 

Der Rolle unterschiedliche Rechte einräumen

Was Ihr hier seht ist also die grobe Einteilung in die euch bekannten Felder. Sollten euch diese nicht bekannt sein und ihr bspw. mit dem Begriff Rule Builder nichts anfangen können, dann verlinken wir euch oben rechts, unsere Shopware Playlist, in der wir das Shopsystem einmal komplett von A – Z durchgegangen sind. Differenzierter könnt Ihr eure Einstellungen im Unterpunkt „detaillierte Privilegien“ vornehmen. Damit seht Ihr, dass dieser Rolleninhaber, nicht auf alle Medieninhalte Zugriff hätte. Wollt Ihr das ändern, könnt Ihr hier zusätzlich die Checkmarks setzen. Am Ende speichern wir das Ganze ab und müssen unser Admin Passwort einsetzen, da wir eine Änderung am System vornehmen wollen. Nun sehen wir, dass diese neue Rolle angelegt wurde.

Shopware 6 Benutzer- und Rollenverwaltung - So legst Du einen neuen Benutzer an

Das heißt wir können diese nun verwenden, um sie einem neuen Benutzer zuzuordnen. Also erstellen wir einen neuen und tragen hier erst einmal alle Basisinformationen ein. Soll derjenige alle Rechte erhalten, dann kann man den Kippschalter für „Admin“ aktivieren. Das wollen wir nicht also ordnen wir diesem Benutzer unsere eben erstelle Rolle zu. Wir können als letztes noch einen Job-Titel vergeben und abspeichern. Erneut muss wieder das Admin Passwort eingegeben werden. Und somit haben wir erfolgreich einen neuen Benutzer angelegt, dem eine bestimmte Rolle zugeordnet wurde. Um sicher zu gehen, dass für diesen auch wirklich nur die reduzierten Rechte greifen, melden wir uns damit an. Und siehe da, eine sehr abgespeckte Form des Shopware Admin Bereichs. Der Mitarbeiter kann nur auf die von uns vorgegebenen Bereiche zugreifen.

Shopware Agentur

Ich hoffe wir konnten euch mit diesem Tutorial weiterhelfen, damit Ihr in Zukunft gerüstet seid, wenn die Zahl eurer Mitarbeiter steigt. Solltet Ihr euren Shop oder euer Marketing optimieren lassen wollen, vereinbart ein Termin. Wir helfen euch als Shopware Agentur sehr gerne weiter.  

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Immersiver Feed auf InstagramEU-Steuern im Shopify Shop anlegen