Neuer Instagram Algorithmus 2021 – Das verändert sich nun

Home / Instagram / Neuer Instagram Algorithmus 2021 – Das verändert sich nun

Neuer Instagram Algorithmus

Das verändert der Hashtag Algorithmus 2021

Der neue Instagram Hashtag Algorithmus 2021, erfordert nun auch eine neue Instagram Hashtag Strategie. Was sich ändert und was Ihr nun einerseits tun, aber andererseits auch lassen solltet, das erklären wir euch in diesem Instagram Tutorial.

Neuer Instagram Algorithmus - Das wurde bisher immer geraten

Bisher wurde immer dazu geraten 30 Hashtags für einen Post zu benutzen. Dabei sollte man eine Mischung von oft und selten genutzten Hashtags auswählen. Noch vor einiger Zeit hat diese Strategie gut funktioniert. Doch die Vielzahl der Hashtags macht es für den Algorithmus schwer auszuwerten, für wen der Content geeignet ist. Besonderes, da viele auch Hashtags benutzen, die für den Post wenig Bedeutung haben. Hashtags wie z.B. #Gute Laune, #Feierabend oder #mitmeinenFreunden geben dem Algorithmus keine genauen Informationen darüber, für welche Zielgruppe euer Post gedacht ist.

Neuer Instagram Algorithmus - Das gilt nun

Zum heutigen Zeitpunkt sind Hashtags auf Instagram eine der wenigen Möglichkeiten, durch die Ihr noch mit dem Algorithmus kommunizieren könnt. Deshalb ist es wichtig, dass ihr bei den Hashtags keine unnötigen oder sogar falsche Informationen weitergebt. Hashtags sollten benutzt werden, um Instagram zu sagen in welcher Nische Ihr mit eurem Profil auf Instagram aktiv seid oder anders gesagt: Wer eure Posts sehen soll. Aus diesem Grund sind seit Kurzem weniger, aber dafür genauere Hashtags vorteilhafter. 8 bis maximal 15 Hashtags geben eine genaue Beschreibung, die der Algorithmus benutzen kann, um den Post an die richtigen Personen auszuspielen. Weniger ist hier mehr. Von diesen wenigen Hashtags solltet ihr auch ca. drei bis fünf sehr häufig verwendete Tags benutzen, denn es geht ja nicht mehr darum, unter dem Hashtag gefunden zu werden, sondern dem Algorithmus die richtigen Infos zu geben.

3 Nischen-Hashtags solltet Ihr immer verwenden

Damit Instagram langfristig genau versteht, in welcher Nische ihr euch befindet, solltet ihr unter jedem Post immer die gleichen drei Hashtags verwenden, die zu eurer Branche gehören. Die übrigen Hashtags sollten mit dem Post im direkten Zusammenhang stehen. Benutzt dafür Hashtags, die auf den Punkt bringen, um was es in dem Post geht. Verwendet keine Witze oder Insider. Auf diese Weise stellt Ihr sicher, dass der Algorithmus die richtigen Informationen von Euch bekommt.

Neuer Instagram Algorithmus - Die Zusammenfassung

Also fassen wir noch einmal zusammen:

  1. Benutzt bei einem Post insgesamt 8 Hashtags.
  2. Drei von diesen Hashtags sollten Branding Hashtags sein.
  3. Die 5 übrigen Hashtags sollten spezifisch für den Post gewählt werden.

Diese Strategie wurde von einigen Bloggern bereits getestet und hat für deutlich mehr Engagement gesorgt. Auch bei sehr inaktiven Accounts hat diese Strategie funktioniert, User über die Explorepage zu erreichen, obwohl es die Posts in der Vergangenheit nie auf die Explorepage geschafft haben. Wir hoffen, dass auch Ihr mithilfe dieser Strategie eine höhere Reichweite auf Instagram bekommt.

Bei Social Media Fragen gerne an eBakery wenden

Nun habt ihr zumindest schon einmal die richtige Hashtag Strategie. Doch ohne ganzheitliche Instagram Strategie verliert ihr euch schnell und könnt nicht euer volles Potenzial nutzen. Deswegen unterstützt euch eBakery dabei als Social Media Agentur. Vereinbart gerne dazu einen Termin. 

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%
Related Posts

Leave a Comment

Google PlacesJTL-WMS einrichten lassen
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: