Was gibt es bei der Keyworddichte zu beachten?

Home / Allgemein / Was gibt es bei der Keyworddichte zu beachten?

Bei der Prozentzahl, die angibt, wie häufig ein bestimmtes Keyword in einem Text vorkommt, spricht man von der Keyworddichte. Dabei gibt es jedoch keine optimalen Orientierungswerte, denn letztendlich sollte ein Text immer nutzerfreundlich geschrieben sein.

In diesem Video erfahrt ihr mehr dazu:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn eine Suchanfrage in die Suchmaschine eingeben wird, erscheinen Seiten, die die passenden Keywords enthalten. Aus diesem Grund glauben viele SEO-Experten fest daran, dass sich die Häufigkeit eines bestimmten Wortes positiv auf das Ranking auswirkt.  Die Theorie dahinter ist, dass die Suchmaschine einer Seite durch die hohe Häufigkeit des Keywords eine höhere Relevanz zuspricht.

Die praktischen Erfahrungen von eBakery

Dem ist unserer Erfahrung nach jedoch nicht so. Natürlich hilft es der Suchmaschine, wenn ein Text ein paar Mal das passende Keyword enthält. Dies passiert bei qualitativen Texten aber ganz von alleine und muss nicht durch eine hohe Keyworddichte unnatürlich erzwungen werden.

Nicht übertreiben mit der Keyworddichte

Denn wenn der Fokus auf die Keyworddichte gelegt wird, kann es schnell passieren, dass Texte umgeformt werden, welche danach schlechter zu lesen sind als vorher und somit sogar schlechter ranken. Stellt euch dazu einmal einen Text vor, in dem ein spezielles Wort bei jeder Gelegenheit genutzt wird. Das ist eher anstrengend als hilfreich. So ein Satz wäre z.B. folgender: Bei der Keyworddichte gibt es einiges zu beachten, da die Keyworddichte auch dazu führen kann, dass der Text wegen der Keyworddichte unlesbar wird.

Ihr seht also das so ein Satz der Suchmaschine zwar zeigt, worum es geht, aber die Leser damit nicht zufriedengestellt werden. Googles Priorität gilt der Nutzerfreundlichkeit und somit auch der Qualität eines Textes. Es macht also keinen Sinn zu versuchen, Google etwas vorzutäuschen. Viel mehr Sinn macht es, die Keywords an die richtigen Stellen zu schreiben, wie in der Headline und im Title. Daneben kommen auch noch andere Faktoren dazu, die über das Ranking bestimmen, wie z.B. der Einsatz von Synonymen, die Lesbarkeit, die Textlänge, die Gattung oder die grafische Umsetzung.

Außerdem kann eine zu hohe Keyworddichte sogar zu einer Abstrafung von Google führen, da ein Text, der lediglich für Ranking-Zwecke verfasst wurde, gegen die Google Webmaster Richtlinien verstößt.

Fazit

Unser Fazit zu dem Thema ist, dass Keywords in euren Texten nicht fehlen sollten, diese aber ganz natürlich mit einfließen, wenn es sich um einen Mehrwert für eure Nutzer handelt. Theoretisch ergibt das Konzept einer hohen Keyworddichte, um besser gerankt zu werden zwar Sinn, aber in der Praxis führt dieses Konzept nur zu unnatürlichen Texten, unzufriedenen Lesern und im schlimmsten Fall zur Abstrafung von Google selbst. Fokussiert euch daher lieber auf den Inhalt, anstatt auf die Keyworddichte.

eBakery hilft euch in Sachen SEO

Übrigens: Wenn ihr Unterstützung in Sachen SEO benötigt, dann sind wir eurer Ansprechpartner. Wir kennen uns auch mit Spezialthemen, wie beispielsweise YouTube SEO aus. Schickt einfach das Kontaktformular ab und tretet mit uns in Verbindung.

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Google-PenaltyeBakery Erfahrung mit Sistrix