Google Core Update – Was verbirgt sich hinter dem Update?

Home / Google / Google Core Update – Was verbirgt sich hinter dem Update?

Google Core Update

Was verbirgt sich hinter dem Update?

Was ist eigentlich so ein Google Core Update? Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund. Am Ende des Screencasts erfahrt ihr, wie ihr euch auf das Mai Update von Google am besten vorbereitet, um keine Rankings zu verlieren.

Google Core Update - Die Core Web Vitals

Wer schon länger unserer Videos oder Blogs verfolgt, wird vermutlich auch schon auf unseren Google Core Web Vitals Artikel  gestoßen sein. Falls das nicht der Fall ist, empfehlen wir euch diesen entweder direkt jetzt oder wenn ihr zu ende gelesen habt, nachzuholen. Denn die Core Web Vitals sind eng verknüpft mit unserem heutigen Thema – den Google Core Updates. Wir wollen einmal Klarheit schaffen, was sich dahinter verbirgt, warum diese auch euch Onlinehändler betreffen und was ihr tun könnt, um für das Mai Update gerüstet zu sein.

Was ist ein Google Core Update?

Zuerst einmal bedeutet die Bezeichnung “Core Update” eine grundlegende Veränderung des Algorithmus’. Das kann z.B. heißen, dass der Algorithmus nun Webseiten nach anderen Kriterien in den SERPs platziert. Nochmal als kleine Zusammenfassung für diejenigen die in Sachen Suchmaschinenoptimierung noch nicht so fit sind. Der Google Bot crawlt Webseiten und bewertet diese nach bestimmten Kriterien. Diese Kriterien werden von Google vorgegeben, können sich allerdings von Zeit zu Zeit ändern. Ein gängiger Rhythmus bei Google ist ein jährlich erscheinendes Core Update. Es werden zwar immer mal wieder kleinere Sachen in der Suchmaschine angepasst, wie das Ausspielen von Videokarussellen bspw., diese fallen aber nicht massivst ins Gewicht. Bei Core Updates kann es aber sein, dass Webseiten deutlich an Rankings verlieren. Da euer Onlineshop nichts anderes ist, kann euch das also auch betreffen. Doch genauso könnt ihr auch an Rankings gewinnen. Das heißt letztendlich Google crawlt die Seiten, bewertet sie und bildet aus dieser Bewertunsgrundlage eine Platzierung der Seiten. Dementsprechend erhaltet ihr eurer Ranking für das jeweilige Keyword. Nur warum ändert Google die Kriterien überhaupt?

Warum ändert Google den Algorithmus?

Letztendlich will Google seinen Usern die beste Experience bieten wie möglich. Dementsprechend wurde der Algorithmus von mal zu mal besser und vor allem intelligenter und strafte Spam-Links ab, bewertete nicht nur die Link-Quantität, sondern auch Qualität, belohnte Seitenbetreiber die ihren Content auf den neusten Stand hielten usw. Noch 2012 war es Gang und Gebe das Fokuskeyword so oft wie möglich in einem Text “reinzuklatschen” , was dann mit hohen Platzierungen auf der ersten Seite belohnt wurde. Das ist zwar keywordorientiertes Arbeiten, aber ein Graus für den Leser – also dem User. Heutzutage wird also viel mehr Wert darauf gelegt, dass die Nutzererfahrung so positiv wie möglich ist. Doch woher weiß man das bzw. wie erfährt man, dass ein neues Update kommt?

Wie rüstet Ihr euch für das Google Core Update im Mai?

Entweder ihr abonniert den eBakery YouTube Kanal und seid somit immer auf dem neuesten Stand oder aber ihr schaut immer mal wieder auf dem Google Twitter Kanal vorbei.
Bspw. für das Core Update 2020 wurde darauf hingewiesen, dass im Webmaster Blog die anstehenden Änderungen näher dargelegt werden. Wenn man sich näher für die Materie beschäftigt, gibt es mehrere historische Auflistungen mit dem jeweiligen Namen des Updates – dazu zählen bspw. das Penguin Update, das BERT Update oder einfach nur December 2020 Core Update. Wie gesagt, ihr könnte gerne mal aus Interesse durchschauen, was sich eigentlich im Laufe der Jahre geändert hat und bekommt vllt dadurch ein Gefühl worauf es Google ankommt, um weitere Core Updates inhaltlich erahnen zu können. Oder aber euch fallen Kriterien auf, die ihr in eurem Onlineshop bisher noch nicht berücksichtig.

Core Web Vitals in der Google Search Console überprüfen

Wir hatte ja bereits gesagt, dass das nächste Update jetzt im Mai ansteht. Damit werden die Core Web Vitals den anderen vier bereits bestehenden Kriterien hinzugefügt und sind somit wichtige Ranking Kriterien. Deshalb solltet ihr euch als allererstes das Video prophylaktisch anschauen, in dem wir euch näher bringen was es mit den LCP / FID und CLS Parametern auf sich hat. Wenn ihr diese verstanden habt, heißt es eure Seite getreu diesen Kriterien zu optimieren. Wie gut eure Seite da steht, könnt ihr dann in der Google Search Console betrachten.

Bei Fragen rund um die Google Core Updates wendet euch eBakery

Solltet ihr das Gefühl haben euer Onlineshop ist noch nicht gerüstet für das Mai Update, ihr wisst aber nicht, wie ihr das lösen könnt, dann meldet euch bei den SEO Experten von eBakery. Vereinbart dazu gerne direkt einen Termin. 

  • 5/5
  • 1 rating
1 ratingX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 100%
Related Posts

Leave a Comment

Afu Fiverr Freelancer finden als OnlinehändlerAuf TikTok viral gehen
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: