LibreOffice Base + JTL-Wawi – Anbindung der JTL-Wawi Datenbank

Home / Ali Oukassi schreibt / LibreOffice Base + JTL-Wawi – Anbindung der JTL-Wawi Datenbank

Nicht alles ist über die JTL-Ameise möglich. Oft werden nicht alle Datenbankfelder angeboten, die für einen Export oder Import von Datensätzen notwendig sind. Auch eine Berechnung von zusätzlichen Feldern, wie zum Beispiel die Provision für einen Vertriebsmitarbeiter ist mit der Ameise kaum zu machen. Wie in meinem Artikel JTL-Wawi – Direktvertrieb mit Vertriebsmitarbeitern lösen angedeutet, kann es notwendig werden, die Datenbank direkt anzuzapfen, um die benötigten Informationen zu erhalten. Und genau dies will ich in diesem Artikel beschreiben. Ich habe dafür mit Absicht LibreOffice Base – es geht auch mit OpenOffice Base – gewählt, weil nicht jeder über das Datenbank-Tool Access verfügt. LibreOffice ist eine OpenSource Office Suite und somit für jeden kostenlos erhältlich.

Die Voraussetzung hierfür ist, das auf dem entsprechenden PC eine ODBC Schnittstelle auf die entsprechende SQL-Server Instanz eingerichtet ist. Wie das geht ist in er JTL-Wawi-Dokumentation unter Installation bestens beschrieben. Dieser Schritt gehört für mich zu einer sauberen Installation dazu, auch wenn diese in der Zukunft wohl ausgedient hat. Ich fange hier direkt mit der Anbindung in LibreOffice Base an. Dazu starte ich das LibreOffice Dashboard und wähle Erstellen → Base Datenbank.

Im Datenbank-Assistenten wählen ich die letzte Option Verbindung zu einer bestehenden Datenbank herstellen aus und wähle im Dropdownfeld ODBC aus. Anschließend klicke ich auf Weiter.

Im Schritt ODBC-Verbindung einrichten klicke ich auf den Button Durchsuchen um die ODBC-Datenquelle eazy auswählen zu können.

Im Fenster Datenquelle klicke ich auf eazy und bestätige die Auswahl mit OK.

Mit einem Klick auf Weiter gelange ich zum nächsten Schritt.

Im Schritt Benutzer-Authentifizierung gebe ich als Benutzer „User_Export“ ein und setzte den Haken vor Kennwort erforderlich. Anschließend klicke ich auf Verbindung testen.

Bitte nicht wie im Screenshot den Benutzer „sa“ verwenden. Hier handelt es sich um den Datenbank-Administrator, der für den reinen Lesezugriff auf die Datenbank nicht verwendet werden sollte. Ich habe hier eine Anleitung geschrieben, wie ein entsprechender User erstellt wird.

Im Fenster Authentifizierung erforderlich gebe ich das Datenbankkennwort für sa ein und klicke auf OK.

Wenn der Verbindungstest erfolgreich war kann ich das Hinweisfenster mit OK bestätigen.

Mit einem Klick auf Weiter gelange ich zum letzten Schritt des Datenbank-Assitenten.

Hier belasse ich die Vorgaben wie im Screenshot unten und klicke zum Abschluss auf Fertigstellen.

Ich speichere noch die Datenbank mit dem Namen eazyBusiness.odb auf meiner lokalen Festplatte im Verzeichnis eigene Dokumente ab ->

und anschließend sehe ich in LibreOffice Base unter Tabellen die komplette Datenbank-Struktur von JTL-Wawi.

Das war es eigentlich schon. Im nächsten Artikel zeige ich dann, wie eine Abfrage über die Bestellungen und die Umsätze in LibreOffice Base erstellt wird.

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%0%
Related Posts
Comments
  • Avatar
    Boris Basic

    Hallo,

    ich verwende auch die JTL und finde auch Ameise nicht immer ausreichend. Die Idee mit LibreOffice finde ich super. Nun habe ich das Problem, dass eazy nicht vorkommt. Ich wollte es selber importieren (hinzufügen), gibt es aber nicht zur Auswahl. Können Sie mir weiterhelfen?

    Danke und viele Grüße,
    Boris

Leave a Comment

Kontakt
Zertifzierter JTL WMS
Shopware Business Partner
Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Partner
Zertifizierter Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Template Designer
Zertifizierter Shopware Template Designer
pickware Partner
pickware Partner / Shopware
Xentral Gold Partner
VARIO BUSINESS PARTNER
Dateien automatisch per FTP herunterladen