Shopware 6 Artikel anlegen – So legt ihr einen neuen Artikel an

Home / Shopware / Shopware 6 Artikel anlegen – So legt ihr einen neuen Artikel an

Artikel in Shopware 6 anlegen​

So legst du einen neuen Artikel an​

In Shopware 6 deinen ersten Artikel anlegen – darum geht es in dieser Tutorial Folge. Wir erklären dir, worauf es bei der Erstellung eines neuen Produkts in Shopware ankommt, welche Angaben verpflichtend sind und worauf du zwingend achten musst, wenn dein Artikel im Frontend angezeigt werden soll.

So kannst du einen Shopware 6 Artikel anlegen

Um einen neuen Shopware 6 Artikel anzulegen starten wir im im Administrationsbereich und gehen auf den Menüpunkt Kataloge in der linken Spalte und wählen unsere Produkte aus. Mit dem blauen Button habt ihr die Möglichkeit ein neues Produkt anzulegen. Wenn ihr bereits bestehende Artikel editieren oder löschen wollt, dann könnt ihr auf die drei Punkte des jeweiligen Produkts klicken und die gewünschte Aktion vornehmen.
Hier seht ihr die Anpassungsmaske in der ihr den Titel, die Beschreibung und alle weiteren Parameter eintragen könnt. Wir gehen das nun einmal Stück für Stück durch. 
Es gibt die Möglichkeit seinen laufenden Shopware 5 Shop zu migrieren, was allerdings nur mit einem Software-Assistenten in einem aufwendigen Prozess möglich ist.

Daran erkennst du welche Felder obgligatorisch auszufüllen sind

Der Titel ist natürlich essenziell weswegen dieser mit einem Sternchen gekennzeichnet wurde. Auch eine Beschreibung sollte vorhanden sein. Die Produktnummer eures Shopware 6 Artikels wird automatisch von Shopware generiert, kann aber beliebig verändert werden. Darüberhinaus ist ein Hersteller dieses Produkts auswählbar, wenn dieser zuvor angelegt wurde. Ist dieser bei euch noch nicht vorhanden, kann er im Menüpunkt Kataloge unter Hersteller angelegt werden. Ob dieser direkt aktiv geschaltet werden soll und bspw. in eurer Storefront hervorgehoben werden soll, das kann mit den darunter liegenden  Schaltern eingestellt werden. 

Einstellung der Preisgestaltung beim Anlegen eures Shopware 6 Artikels

Die Preisgestaltung kann in der nächsten Groupbox editiert werden. Das heißt ihr könnt zwischen euren Steuersätzen wählen, könnt den Bruttopreis eintragen und bekommt automatisch den Netto-Preis angezeigt, wenn das Schlosssymbol “gelocked” ist. Zu guter Letzt kann dann noch der Einkaufspreis eingetragen werden. In der darunter liegenden Box kann der Lagerbestand eingetragen werden und der Abverkauf aktiviert oder deaktiviert werden, also dass eine Bestellung dieses Produkts bei einem Lagerbestand von 0 nicht mehr möglich ist. Außerdem kann eine Lieferzeit angegeben werden, eine Auffüllzeit  in Tagen angegeben und individuell entschieden werden, ob der Artikel versandkostenfrei verschickt wird oder nicht. Letztendlich kann eine Mindest- und Maximalabnahmemenge definiert werden, sowie eine Staffelung eingegeben werden, während ihr euren neuen Shopware 6 Artikel anlegt. 

Bevor ihr den Shopware 6 Artikel anlegt, komprimiert eure Bilder

Damit das Produkt vom Seitenbesucher auch gefunden werden kann, sollte dieses der richtigen Kategorie zugeordnet werden. Darunter kann die Sichtbarkeit für verschiedene Verkaufskanäle eingestellt werden.Für den Medienupload gelten die klassischen Regeln, die ihr vermutlich schon in unseren Videos zuvor gehört habt. Benennt die Datei nach eurem Hauptkeyword in Bindestrichschreibweise und tut euch und eurem PageSpeed einen gefallen und komprimiert die Bilder vorher. Das verkürzt die Ladezeit und kann somit zu einem besseren Google Ranking beitragen.
Darüberhinaus können Einstellungen zum Erscheinungsdatum vorgenommen und die EAN und Herstellernummer eingetragen werden.
Zu guter Letzt können noch Details zum Maß und der Verpackung definiert werden.
Die obere Spalte sollte selbsterklärend sein. Mit Verkaufseinheit ist ein Zahlenwert gemeint, der durch die Einheit genau definiert wird. Also bspw. 1L Weichspüler in einer Flasche. Dann wäre die “1” die Verkaufseinheit, “Liter” die Maßeinheit und “Flasche” die Verpackungseinheit. Mit Verkaufseinheit ist immer die Gesamtmenge gemeint. Das heißt bei einem 6er Pack mit 0,5 Flaschen wäre die Verkaufseinheit “3”. Die Grundeinheit ist der Wert mit dem der Grundpreis eines Produkts berechnet wird. Das heißt du wirst hier vermutlich eine “1” eintragen, da dann der Grundpreis für einen Liter berechnet werden würde. Für 100ml wäre der Wert dementsprechend 0,1. Als kleine Anmerkung noch dazu, wenn bei euch keine Maßeinheit angezeigt wird, dann kann diese unter Einstellungen -> Shop -> Maßeinheiten hinzugefügt werden.

Erweiterte Einstellungen beim Anlegen des Artikels

So viel zu der allgemeinen Artikelerstellung. Wenn ihr nach ganz oben scrollt seht ihr weitere Reiter zur erweiterten Editierung. So können im Feld erweiterte Preise  z.B. Regeln aufgestellt werden, die zuvor im Rule Builder editiert wurden.
Des Weiteren ist es möglich dem Produkt verschiedene Eigenschaften zuzuweisen, die es dem Kunden am Ende erleichtern das richtige Produkt für sich zu finden.
Außerdem besteht die Möglichkeit aus diesem einzelnen Artikel ein Variantenartikel zu erstellen.

Die Shopware Agentur eBakery unterstützt euch gerne

Wenn es Probleme beim Anlegen eures Shopware 6 Artikels gegeben haben sollte oder ihr darüberhinaus ein Anliegen zu eurem Shopware 6 bzgl. Suchmaschinenoptimierung, ERP-Anbindung oder Ähnlichem habt, helfen wir von eBakery euch als Shopware Agentur gerne weiter. 

  • 5/5
  • 2 ratings
2 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 100%
Related Posts

Leave a Comment

Google AdsBestellungen und Kunden in Shopware 6 verwalten