Shopware 6 Import/Export Modul – So im- exportiert Ihr Daten

Home / Shopware / Shopware 6 Import/Export Modul – So im- exportiert Ihr Daten

Shopware 6 Import/Export Modul

So importiert und exportiert Ihr Daten in Shopware 6

Mit dem Shopware 6 Import/Export Modul im Onlineshop Daten, wie Produkte, Kunden, Kategorien, Eigenschaften und mehr, importieren und exportieren. Wie das für die neuste Shopware Version geht, das verraten wir Dir in diesem Video.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shopware 6 Import/Export Modul - Daten einfach übertragen

Lange Zeit kam hier kein Shopware Blog mehr, was wir mit dieser Folge nun ändern wollen. Für alle neueren Abonnenten und Zuschauer nochmal der Hinweis, dass wir bereits alle Grundfunktionen von Shopware 6 durchgegangen sind. Von der Artikelerstellung, über die Erlebniswelten bis hin zum Shopware Marketing. Schaut also gerne mal in unsere Playlist rein, die wir euch oben rechts verlinkt haben. Jetzt wollen wir uns aber das Import/Export Modul näher anschauen. Dieses dient demzufolge auch dem Import als auch Export von Produkten, Kunden, Kategorien, Bestellungen, Eigenschaften usw. Das könnte bspw. für diejenigen interessant sein, die eben nicht mit einem ERP-System arbeiten wollen, da sie evtl. nicht all zu viele Artikel im Shop haben, diese nun aber übertragen wollen und nicht jeden einzelnen wieder neu anlegen wollen. Ein anderer Case wäre, wenn Ihr Shopware 6 nutzt und eure Daten von Auswertungstools analysieren lassen wollt, um euren Shop damit zu optimieren. Dafür wäre dann der Export das Mittel der Wahl. 

Dort ist das Modul zu finden

Zu finden ist beides in den Einstellungen eures Backends unter Import/Export. Dieses Modul ist auch relativ simple aufgebaut und nur in drei Unterreiter gegliedert: Import, Export und Profile. Ein Profil bestimmt bei beidem, also Im- und Export, auf welche Datenbankeinträge zurückgegriffen wird. Standardmäßig haben wir schon vorgefertigte Profile, wovon wir uns nun einmal das Default Profil für Produkte auswählen. Wir haben prophylaktisch bereits eine Muster-CSV heruntergeladen, die wie folgt aussieht. Alle notwendigen Parameter sind vorhanden: Produktnummer, Preis, Beschreibung, usw. Was Ihr vorab allerdings austauschen solltet ist die tax_id, da diese für euren Shop höchstwahrscheinlich anders sein wird. Ob das der Fall ist, das könnt Ihr ganz einfach prüfen, indem Ihr in eurem Shop in die Steuereinstellungen gehen. Wählt ebenfalls den 7% Steuersatz aus und in der URL Leiste ganz am Ende wird euch die Tax ID angezeigt. Diese könnt Ihr nun hier rein kopieren und das Dokument abspeichern. Im Backend wählt Ihr dann das jeweilige Profil aus und ladet die CSV Datei hoch. Bei einem Artikel könnt Ihr direkt den Import starten, bei mehreren solltet Ihr erst mal schauen, ob diese kompatibel sind und einen Testlauf starten. Im untersten Fenster seht Ihr dann den aktuellen Fortschritt und so dauert es auch gar nicht lange, bis uns der erfolgreiche Import bestätigt wird. Wenn wir nun im Katalog nachschauen, sehen wir auch, dass unser Testartikel vorhanden ist. 

Shopware 6 Import/Export Modul - Profil neu anlegen

Genauso einfach funktioniert auch der Gegenprozess – also der Export. Wir wählen uns auch wieder das Standardprofil für Produkte raus. Es kann übrigens zusätzlich noch bestimmt werden, ob bei Variantenartikeln auch die Kind oder nur der Vaterartikel exportiert werden soll, was man mit diesem Kippschalter beeinflusst. Auch hier sehen wir wieder den aktuellen Fortschritt und können dann im Kontextmenü uns die Export Datei herunterladen. Wenn euch die Standardprofile nicht ausreichen und Ihr diese abändern oder gänzlich neue Profile erstellen wollt, dann könnt Ihr das im dritten Reiter durchführen. Hier können bereits vorhandene Profile dupliziert werden und abgeändert werden oder wie wir das nun mal machen werden, neue Profile erstellt werden. Dieses benötigt einen Namen und muss einem Objektttyp zugeordnet werden, also bspw. Produkt. Dann muss noch bestimmt werden, ob es sich um ein Im- oder Export Profil handelt oder beides. Zum Schluss wird noch bestimmt, welches Zeichen als Separator-Zeichen also zur Trennung verwendet wird und welche als Einfassungszeichen für bspw. Namen benutzt werden soll. Wenn wir auf „Weiter“ klicken, erhalten wir im nächsten Schritt die Möglichkeit eine CSV-Muster Datei hochzuladen, auf Grundlage derer dann die Vorlage für das Profil erstellt werden würde. Wollen wir das manuell vornehmen, überspringen wir den Upload und Sehen hier die Mindestanforderungen, die zwingend vorhanden sein müssen. Der CSV-Name kann angepasst werden und einem Datenbanken-Eintrag zugeordnet werden. Wollen wir ein Neues Mapping hinzufügen, können wir auf den Button dafür klicken und alle Parameter zuordnen. Ein Beispiel wäre der Datenbank-Eintrag „manufacture“ für „Hersteller“. Den wollen wir aber nicht am Anfang sondern ganz am Ende haben. Von daher könnten wir hiermit die Postion verändern und unser Profil hinzufügen. Wie wir sehen, steht dieses dann auch für den Import zur Verfügung. 

Shopware 6 Agentur eBakery

So könnt Ihr in Shopware 6 schnell und einfach Daten jeglicher Art importieren, aber auch exportieren. Sollte es dazu noch Fragen geben, schreibt uns diese in die Kommentare. Für alle komplexeren Angelegenheiten stehen euch auch unsere Shopware Experten gerne zur Verfügung. Wir unterstützen euch als Shopware Agentur sehr gerne weiter. 

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    UX vs. UIShopware 6 Dynamic Access