SWOT Analyse für SEO

Home / Allgemein / SWOT Analyse für SEO

Mithilfe einer SWOT-Analyse können die Stärken und Schwächen einer Firma den Chancen und Risiken gegenübergestellt werden. Der Name SWOT leitet sich als Abkürzung der englischen Begriffe von Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ab. Fügt man alle Anfangsbuchstaben der Wörter zu einem Wort zusammen, so erhält man die Abkürzung SWOT. Das Ziel einer SWOT-Analyse ist es, Maßnahmen zu definieren, mit denen die identifizierten Risiken vermieden und die Chancen genutzt werden können.

In diesem Video zeigen wir Euch, wie Ihr eine SWOT-Analyse für Eure SEO erstellen könnt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir zeigen Euch nun, wie Ihr eine SWOT-Analyse für SEO Zwecke nutzen könnt.

Ein Blick auf die grundsätzlichen Fragen

Für jeden einzelnen Quadranten von SWOT ergeben sich verschiedene Fragen, die wir uns genauer anschauen: Die ersten beiden Quadranten beschäftigen sich dabei mit internen Faktoren:
Startet mit dem Wort „Stärken“ und somit zuerst mit den positiven Eigenschaften. Dazu gibt es z.B. diese 4 Fragen zu klären.

  1. Was hat bisher gut für die SEO funktioniert?
  2. Wie ist die mobile Ladezeit meiner Website?
  3. Was sind die Top 10 Landingpages mit dem besten Traffic?
  4. Welches Angebot gibt es?

Als Nächstes kommen wir zu den Schwächen. Klärt dazu Fragen wie:

  1. Welche Teile der Website müssen verbessert und überarbeitet werden?
  2. Was ist für die mobile Ansicht ausbaufähig?
  3. Welche Keywords ranken weit hinten oder haben kaum Sichtbarkeit?
  4. Welche Landingpage bringt wenig bis gar keinen Traffic?
  5. Welche Landingpage bringt keine oder wenig Leads?
  6. Was tun Konkurrenten, was ich auch tun sollte?
  7. Wie hoch ist das SEO Budget?
  8. Sind wir für eine erfolgreiche SEO gut genug aufgestellt?
  9. Fehlen Fähigkeiten oder Mitarbeiter?

Kommen wir zum nächsten Punkt der Swot-Analyse: den Chancen. Hierbei handelt es sich um externe Faktoren:

Dazu beantwortet ihr die folgenden Fragen:

  • Wie ist die User Journey der eigenen Website?
  • Wie einfach findet ein Kunde, was dieser auf der Website sucht?
  • Was brauchen meine Kunden?
  • Welche Inhalte sollten besser für Kunden optimiert werden?
  • Welche Schwächen benötigen mehr Ressourcen?
  • Welche Stärken müssen noch weiter ausgebaut werden?

Dann seid ihr auch schon bei den Schwachstellen angelangt. Dazu stellt ihr euch Fragen wie:

  • Was machen Konkurrenten besser als ich?
  • Was machen meine Konkurrenten bei der SEO gut?
  • Welche Dinge ändern sich gerade in der Branche? Sollte ich auf Trends reagieren?
  • Was ändert sich bei der Suchmaschine? Kommen Updates oder neue Faktoren, die ich beachten muss?
  • Wie groß ist die Lücke von meiner Website zu den Top gerankten Seiten?
  • Und wächst diese Lücke schnell?

Nachdem Ihr eine SWOT-Analyse durchgeführt habt, fallen Schwachpunkte aber auch Stärken noch mehr auf und ihr findet heraus, worauf Ihr Euch fokussieren müsst. Das Thema SEO ist jedoch immer langfristig zu betrachten, deswegen solltet Ihr beachten, dass nicht alles innerhalb kurzer Zeit verändert werden kann. Erstellt euch besser einen Jahresplan und verteilt die Aufgaben.

eBakery hilft weiter

Wenn Ihr dabei Hilfe benötigt, dann meldet Euch gerne bei den Experten von eBakery – gerne über das Kontaktformular. Als E-Commerce Agentur verfügen wir gerade auch im SEO-Bereich über umfassende Erfahrungen.

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    JTL-VouchersShopify Apple Pay