20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_60282811Eine der signifikantesten Verbesserung in JTL-Wawi war die Einführung der Lagerverwaltung. In der „alten“ Wawi bis Version 0.99780 wurden Bestandsveränderungen über die Rechnungen ausgelöst und Wareneingänge mussten umständlich über die Produktverwaltung gebucht werden. Mit der „neuen“ Wawi wurde dieser Prozess komplett überarbeitet und besser an die real existierenden Prozesse im Online und Offline-Handel angepasst. Hierzu zählt das Bestandsänderungen am Lagerbestand durch die Erstellung der Lieferscheine vorgenommen werden und Wareneingänge bequem über das Bestellwesen gebucht werden können. Es ist also durchaus von Vorteil, die Prozesse im Unternehmen, an die Möglichkeiten der „neuen“ Wawi anzupassen.

Hier geht es ersteinmal darum wie die real existierenden Gegenheiten in JTL-Wawi am besten abgebildet werden. Als Beispiel verwende ich hier den regionalen Weinhändler Coho Vineyard. Neben dem Firmensitz befindet sich das Zentrallager, das als Standardlager fungiert. Daneben gibt es drei Verkaufsfilialen, die ebenfalls über kleine Lagerräume verfügen. Dazu kommt noch die Ware in den Verkaufsräumen, die ebenfalls erfasst werden soll. Insgesamt müssen also mit dem Standardlager 7 Warenlager in JTL-Wawi angelegt werden:

Lagername

Lagerkürzel

Ort

Beschreibung

Zentrallager

ZL-OSH

Oberschleißheim

Standardlager

Lager Filiale München

FL-M

München

Filiallager

Verkaufsraum München

VR-M

München

Verkaufraum

Lager Filiale Freising

FL-FS

Freising

Filiallager

Verkaufsraum Freising

VR-FS

Freising

Verkaufraum

Lager Filiale Dachau

FL-DAH

Dachau

Filiallager

Verkaufraum Dachau

VR-DAH

Dachau

Verkaufsraum

Eventuell könnte es noch Sinn machen ein zentrales virtuelles Lager für Verkostungen und Weinproben anzulegen, um darüber Bestände zu verbuchen die nicht in den Verkauf gehen.

Schritt 1: Anpassen des Standardlagers

Anhand der oberen Tabelle können jetzt in JTL-Wawi die entsprechenden Warenlager angelegt werden bzw. das Standardlager angepasst werden. Beginnen wir also mit dem Anpassen des Standardlagers.

Schritt 1: Anpassen des Standardlagers

In die Lagerverwaltung gelangen Sie über Einstellungen -> Lager verwalten -> Lagerverwaltung.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_2905bb8d

In der Lagerverwaltung sehen Sie das Standardlager, welches während der Initialisierung der Datenbank angelegt wurde. Um dieses zu verändern, klicken Sie auf „Bearbeiten“

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_ma9d4d9d

Im Reiter „Einrichtung“ des Fensters „Warenlager bearbeiten bearbeiten“ können Sie jetzt den Namen des Lagers auf Zentrallager und das Kürzel auf ZL-OSH ändern.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m36b727db

Im Reiter Anschrift passen die Informationen für Ansprechpartner und Lageranschrift an. Alle Felder die mit (*) gekennzeichnet sind, müssen ausgefüllt sein. Ihre Eingaben werden mit einem Klick auf „Speichern“ gesichert.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m7166faa0

Danach sollten Ihre Lagerverwaltung wie auf dem Screenshot rechts aussehen.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m52a9e10c

Schritt 2: Anlegen der neuen Lager

Im nächsten Schritt werden die neuen Lagerorte für die Musterfirma CoHo Vineyard angelegt. Bis zur Version 0.99780 war JTL-Wawi nicht mehr Lager fähig. Mit den aktuellen Versionen können zusätzliche Lagerorte angelegt werden. JTL-Wawi unterscheidet hier zwischen Standard-Lagern, Fullfillment-Lagern – wie Sie z.B. von Amazon angeboten werden und WMS-Lagern, Lager die das JTL-Warehouse Management System nutzen.

Schritt 2: Anlegen der neuen Lager

Klicken Sie in der Lagerverwaltung auf „Hinzufügen“.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m52a9e10c

Vergeben Sie dem Lager im Reiter Einrichtung einen Namen, hier Lager Filiale München, ein Kürzel, hier FL-M und wählen Sie den Typ des Lagers aus, hier Standard.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m1426b430

Im Reiter Anschrift müssen Sie jetzt noch die Anschrift des Lager hinterlegen, in unserem Beispiel Kaufingerstr. 20, 87965 München. Anschließend können Sie Ihre Eingaben mit einem Klick auf „Speichern“ abschließen.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_3bb360f5

Wenn Sie alle Lager aus der Tabelle am Anfang dieses Abschnitts eingegeben haben, sollten Sie das Ergebnis rechts haben.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m597ad100

Schritt 3: Spezialfall Fullfillment-Lager

Tatsächlich ein Fall aus der Praxis. Unsere Weinhandlung CoHO Vineyard plant Ihre Weine über Amazon zu vermarkten und will dafür auch den Amazon Fullfillment Service nutzen. Dazu richten Sie ein eigenes Warenlager in JTL-Wawi ein, um einen Überblick über die Bestände bei Amazon zu haben.

Schritt 3: Spezialfall Fullfillment-Lager

Klicken Sie in der Lagerverwaltung auf „Hinzufügen.“

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m597ad100

Geben Sie als Namen Fullfillment-Lager-Amazon, als Kürzel FLA an und als Typ wählen Sie Fullfillment aus. Sofern in JTL-Wawi ein Amazon Account hinterlegt ist, können Sie hier noch die Fullfillment-Anbindung und den Amazon Account auswählen. Wählen Sie zum Schluss noch den Versand für Lieferscheine und Fullfillment-Aufträge, Druck, Fax oder E-Mail aus und wechsel Sie auf den Reiter Anschrift.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_m51178529

Im Reiter Anschrift geben Sie noch die Adresse Ihres Amazon Fullfillment-Lagers an und klicken Sie anschließend auf „Speichern“.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_5e4edfca

Am Ende sollten Sie das Ergebnis rechts haben.

20131008_JTLWAWI_Lagerverwaltung_html_452e671

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%0%
Related Posts

Leave a Comment

eBakery

Pin It on Pinterest

Share This
Diese Website nutzt Cookies für Analyse- und Sharing-Funktionen.
Weitere Informationen über cookies