Kaufmann im eCommerce – Was macht ein E-Commerce Kaufmann?

Home / ecommerce / Kaufmann im eCommerce – Was macht ein E-Commerce Kaufmann?

Was macht ein eCommerce Kaufmann?

Was sind die Tätigkeiten eines Kaufmanns im eCommerce? Seit wann gibt es diesen Beruf? Was sind die 6 Kerngebiete die ein Onlinehandelskaufmann beherrschen sollte? Diesen Fragen werden wir in folgenden Artikel auf den Grund gehen. Wenn du lieber die Videovariante wählen willst, steht dir hier unser Screencast zu diesem Thema zur Verfügung. 

Ausbildung zum Kaufmann im eCommerce

Bei der Ausbildung zum Kaufmann im eCommerce handelt es sich um eine duale Ausbildung, also theoretischem Unterricht in der Berufsschule und praktischer Schulung in einem Betrieb. 3 Jahre dauert der Spaß und öffnet dir am Ende die Türen für ein wirtschaftliches Feld mit Zukunftsgarantie. Gemeint ist natürlich der Onlinehandel der mittlerweile deutlich über Amazon und eBay hinaus geht.

Falls dir bisher nur diese beiden eCommerce Riesen bekannt sein sollten, kannst du gerne mal in eines unser knapp 500 Videos reinschauen, um zu überblicken was es im eCommerce noch alles gibt.  

Grundlegende Tätigkeiten eines Kaufmann im eCommerce

Die primären Tätigkeitsfelder sind in 6 Hauptkriterien gegliedert. Wir schauen uns nun mal an, was der ausgebildete Kaufmann im eCommerce für Kompetenzen aufweisen muss, um der Stelle gerecht zu werden.

Das erste Feld ist der Online-Shop Aufbau.
Die Auswahl des richtigen Sortiments ist eine der wichtigsten Aufgaben des Kaufmanns im E-Commerce. Er muss genau abwägen, welche Produkte bei den Kunden gut ankommen – dafür muss er die Zielgruppe immer im Blick haben und die neusten Trends kennen. Beim Aufbau eines Online-Shops müssen viele Entscheidungen getroffen werden, bspw. welche Shop-Software man verwenden will?

Dabei reicht die Bandbreite von Shopware, über  JTL-Shop, bis hin zu Shopify

Weitere Fragen die ein Kaufmann im eCommercer beantworten können sollte sind die, wie und wo die Waren gelagert werden sollten und wie der Versand stattfinden sollte. Der Kaufmann im E-Commerce weiß, was es online und offline zu beachten gibt.

Produkte einpflegen und Kennzahlenanalyse 

Das zweite Tätigkeitsfeld ist das Produkte einpflegen. Für den Kaufmann oder die Kauffrau im E-Commerce gehört es auch zu den Aufgaben, neue Produkte in den Online-Shop einzupflegen. Hierfür wird ein neues Produkt angelegt, die erstellten Bilder und Texte hochgeladen und der Preis festgelegt.

Als Drittes kommt die Kennzahlenanalyse. In Online-Shops müssen Werbemaßnahmen angepasst, Bilder ausgetauscht oder Strategien verändert werden. Welche das sind, entscheidet der Kaufmann im E-Commerce anhand seiner Analysen. Dabei kennt er sich gut mit den wichtigsten Kennzahlen im Online-Marketing aus. Sein Ziel: Kaufabbrüche und Retouren minimieren, die technischen Probleme des Shops beheben und entsprechende Lösungen entwickeln.

Doch nicht nur IT- und Marketingkentnisse werden ihm oder ihr abverlangt, sondern auch Grundlagen des Rechnungswesens.

Rechnungswesen – ein großes und wichtiges Feld in der Ausbildung zum Kaufmann im eCommerce

Deshalb beinhaltet das vierte Feld das Rechnungen bearbeiten. 
Für Kaufleute im E-Commerce gehören auch klassische kaufmännische Aufgaben, wie die Buchführung, zum Arbeitsalltag. Das Erstellen von Eingangs- und Ausgangsrechnungen, das Schreiben von Angeboten oder das Überprüfen der Geschäftskonten sind ebenfalls Teil des Aufgabenspektrums.
Doch ein Onlineshop und alles was mit dran hängt wird nicht zwingend allein nur durch seine Produkte schwarze Zahlen schreiben. Wer etwas nicht kennt, kann auch nichts kaufen, deswegen ist Marketing fundamental wichtig.

Auch im eCommerce ist die Kundenkontaktpflege eine wichtige Aufgabe

Dementsprechend müssen Marketing-Maßnahmen entwickelt werden. Gemeinsam mit dem Online-Marketing erstellen Kaufleute im E-Commerce Werbeanzeigen und platzieren sie dort, wo sie von der Zielgruppe des jeweiligen Shops gesehen – und im besten Fall auch geklickt ­– werden.
Das letzte Feld ist die Kundenkontaktpflege.
Digitale Einkaufskanäle schließen den Kundenkontakt im Job nicht aus. Genau wie im stationären Handel, hat ein Kaufmann im E-Commerce Kontakt zu seinen Kunden – nur eben online oder am Telefon. Er berät sie bei Problemen zum Bestellvorgang, der Retournierung oder bei Reklamationen.

 

Ausbildung zum Kaufmann im eCommerce

Ein potenzieller Onlinehandelskaufmann sollte folgende Eigenschaften mitbringen: gute Noten in Mathematik, Deutsch und Wirtschaft.
Natürlich hantierst du als Kaufmann mit Zahlen und solltest Grundlagen der Mathematik beherrschen, damit du diese auf das Rechnungswesen anwenden kannst. Zur Kommunikation mit Kunden solltest du der deutschen Sprache mächtig sein und das am Besten sowohl in Wort, als auch Schrift orthographisch korrekt. Wirtschaftliche Grundkenntnisse, um selbst wirtschaftlich profitabel denken zu können, sind im Vorfeld der Ausbildung wünschenswert. Darüberhinaus sind ein Analytisches Denkvermögen von Vorteil und gerade auch da der Onlinehandel eng verknüpft ist mit der Internationalisierung, gute Englischkenntnisse. 

Menschliche Faktoren eines eCommerce Kaufmanns 

Menschlich gesehen sind folgende Eigenschaften ideal um auch nach der Ausbildung den Spaß am Job zu behalten:

Du solltest …

  • Kommunikativ sein
  • Gerne im Büro arbeiten
  • Eine Vorliebe für technische Innovationen haben
  • Gut mit häufig wechselnden Aufgaben umgehen können 

Wie lange dauert die Ausbildung zum Kaufmann im eCommerce?

Wie in der ersten Episode bereits erwähnt ist diese eine duale Ausbildung, das heißt sie findet sowohl im Betrieb, als auch der Berufsschule statt. Der Berufsschulunterricht findet entweder im Teilzeitunterricht (2 Schultage pro Woche) oder im Blockunterricht (Abwechslung zwischen 3 monatigen Ausbildung im Betrieb und 3 monatigem Schulblock) statt. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Die Unterrichtsfächer bestehen aus fachspezifischen Fächern, wie Wirtschafts- und Sozialprozesse (WSP), Geschäftsprozesse im E-Commerce (GPE), Steuerung und Kontrolle (SUK) aber auch aus normalen Unterrichtsfächern wie Kunst und Sport.

Folgende Kernqualifikationen werden in der Ausbildung erworben

Innerhalb der 3 Jahre sollen in diesen Fächern folgende Kernqualifikationen ausgebildet werden:

  • Online-Vertriebskanal auswählen und einsetzen
  • Waren- oder Dienstleistungssortiment mitgestalten und online bewirtschaften
  • Beschaffung unterstützen
  • Vertragsanbahnung im Online-Vertrieb gestalten
  • Verträge aus dem Online-Vertrieb abwickeln
  • Kundenkommunikation mit Hilfe von Social Media gestalten
  • DSGVO berücksichtigen und anwenden
  • Online-Marketing entwickeln und umsetzen
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle nutzen

Prüfungen in der Ausbildung zum Kaufmann im eCommerce

Ich denke nun kannst du bereits grob einschätzen, ob dich dieses Berufsfeld generell interessieren würde, aber vor allem auch, ob du die nötigen Qualifikationen mitbringst. Abschließend schauen wir uns kurz noch einmal das Prüfungsprozedere an, wie sich deine Abschlussnote, die ja letztendlich auch für den Betrieb bei dem du dich bewirbst relevant werden kann, zusammensetzt.

In der 3-jährigen dualen Ausbildung wird zu jedem Lernfeld eine Klausur geschrieben. In Summe sind es 5 Klausuren im Themengebiet E-Commerce und 2 weitere im Themengebiet Kommunikation. Die Prüfung ist in Abschlussprüfung Teil 1 und Abschlussprüfung Teil 2 unterteilt. Der erste Teil findet in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres statt. Dabei werden Sortimentbewirtschaftung und Vertragsanbahnung abgefragt. Das Ergebnis fließt zu 25 % in die Gesamtnote ein. In der Abschlussprüfung Teil 2, gegen Ende der Ausbildung, werden Wirtschafts- und Sozialkunde (10 % der Gesamtnote), sowie Kundenkommunikation im E-Commerce (15 % der Gesamtnote) und ein Fachgespräch zu einem projektbezogenen Prozess im E-Commerce (20 % der Gesamtnote) geprüft.
Das heißt, seid ihr in einem Feld schwächer könnt ihr das ggf. mit einer guten Note in einem anderen Feld ausmerzen.

  • 5/5
  • 2 ratings
2 ratingsX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%100%
Related Posts

Leave a Comment

Kontakt
Zertifzierter JTL WMS
Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Partner
Zertifizierter Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Template Designer
Zertifizierter Shopware Template Designer
pickware Partner
Xentral Gold Partner
VARIO BUSINESS PARTNER
JTL-Shop Template Anleitung