Google Ads Bilderweiterung

Home / AdWords / Google Ads Bilderweiterung

Mit Google Ads lassen sich erfolgreiche Anzeigen schalten und durch verschiedene Elemente werden diese größer und ansprechender dargestellt, wodurch sie die Konkurrenz verdrängen. Dieser Effekt geschieht auch durch Google Ads Bilderweiterungen.

In diesem Video stellen wir euch die Google Ads Bilderweiterung vor und zeigen euch, wie ihr sie nutzen solltet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google Ads Bilderweiterungen ermöglichen es, thematische Bilder zur Anzeige hinzuzufügen. Diese Bilder werden dann für die Top-rankende Anzeige ausgespielt und ergänzen die Textanzeigen mit einem visuellen Element. Durch diese Bilderweiterungen nehmen Anzeigen automatisch mehr Platz ein und werden so stärker von den Usern wahrgenommen, wodurch wiederum die Click-Through-Rate gesteigert wird. Das Beste daran ist, dass die Bilderweiterungen nicht extra Kosten.

Schauen wir uns das Anzeigeformat genauer an:

Finden Eure potenziellen Kunden Eure Ad mit der Bilderweiterung in den Google-Suchergebnissen, sehen sie einen

  • Anzeigentitel
  • einer Beschreibungen
  • einer URL
  • ein Bild
  • und zusätzliche Erweiterungen

Bevorzugt werden die Google Ads mit Bilderweiterung auf mobilen Geräten ausgespielt. Und das nur dann, wenn sich die Anzeige auf einer der drei obersten Positionen in den Suchergebnissen befindet.

Damit Ihr die Google Ad Bilderweiterung nutzen könnt, müsst Ihr die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Ein Google Ads-Konto und aktive Textanzeigen haben
  • Euer Google Ads-Konto muss länger als 90 Tage alt sein
  • Ihr dürft in der Vergangenheit nicht gegen die Ads Werberichtlinien verstoßen haben
  • und Ihr dürft nur Produkte oder Dienstleistungen einer unbedenklichen Kategorie bewerben.

Die Bilder könnt ihr direkt in Google Ads oder auch im Google Ads Editor auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene zu Euren Ads hinzufügen. Auch wenn der Weg über die Kampagnenebene schneller geht, haben Bilder pro Anzeigegruppe jedoch eine größere Relevanz.

Formate der Bilderweiterungen

Schauen wir uns nun die Formate für die Ads Bilderweiterungen an, bei denen Google sehr streng ist und eure Bilder genau überprüft. Grundsätzlich dürfen die Bilder, die Ihr verwenden möchtet, kein Text- oder Logo-Overlay enthalten. Vom Format her sollten sie quadratisch oder optional im 1,91:1 Verhältnis sein. Außerdem dürfen auch keine Bilder verwendet werden, auf denen viel Leerraum ist oder das Produkt oder die Dienstleistung nicht zu erkennen ist. Zusätzlich muss natürlich die Qualität gut sein, weshalb unscharfe oder unkenntliche Bilder hier nicht verwendet werden dürfen. Das Dateiformat kann PNG, JPG oder ein statisches GIF sein, wobei eine Pixelgröße von 1200×1200 empfohlen wird.

Mehrere Bilder sind empfehlenswert

Zuletzt ist noch zu empfehlen, mehrere Bilder pro Bilderweiterung zu verwenden. Das können mindestens 3 bis 20 Bilder sein, denn der Algorithmus nutzt die verschiedenen Bilder und spielt die, die am besten performen, am häufigsten aus. Wie ihr seht, hat die Google Ads Bilderweiterung nur Vorteile und sollte deshalb unbedingt von euch genutzt werden, um euer Anzeigen zu verbessern. Der Schlüssel liegt dabei wie immer im Testen verschiedener Bilder.

eBakery hilft in Sachen Google Ads

Wenn ihr beim Google Werbung schalten Hilfe benötigt, könnt ihr euch gerne an die Experten von eBakery wenden. Wir sind unter anderem spezialisiert auf professionelle Google Ads Betreuung. Gerne könnt ihr euch über das Kontaktformular an uns wenden.

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Shopify Apple PayShopify PayPal Express