Umstellung auf Google Analytics 4

Home / Allgemein / Umstellung auf Google Analytics 4

Webanalyse-Tools wie das kostenlose Universal Analytics von Google spielen eine große Rolle im Bereich E-Commerce. Sie ermöglichen es, die Webshop-Performance nachzuvollziehen, die Bedürfnisse von Kunden zu analysieren und somit die strategische Ausrichtung zu optimieren.

Allerdings wird Universal Analytics ab dem 1. Juli 2023 endgültig eingestellt und Marketer und Onlineshop-Betreiber müssen auf eine andere Software umstellen. Am naheliegendsten ist ein Umstieg auf Google Analytics 4, ein Analysetool der nächsten Generation, welches bereits im Oktober 2020 veröffentlicht wurde. Die Software setzt auf Machine-Learning und soll vor allem im Bereich Datenschutz Verbesserungen bieten. Doch was sollten Marketer und Onlineshop-Betreiber bei der Umstellung auf Google Analytics beachten?

Je früher gewechselt wird, desto besser

Der Umstieg auf Google Analytics 4 ist eine Herausforderung, je früher damit begonnen wird, desto besser. Anders als man vielleicht erwarten könnte, handelt es sich bei Google Analytics 4 nicht einfach um eine Erweiterung von Universal Analytics, sondern um ein von Grund auf neu entwickeltes Webanalyse-Tool. Ein möglichst frühes Beschäftigen mit Google Analytics 4 ist deshalb ratsam, da man sich so mit der neuen Benutzeroberfläche vertraut machen kann, was unter Umständen eine gewisse Einarbeitungszeit erfordert.

Da es nicht möglich ist, Daten aus Universal Analytics in Google Analytics 4 zu importieren, muss sichergestellt werden, dass die Daten zukunftssicher aufbereitet werden. Es empfiehlt sich also, bereits jetzt eine Google Analytics 4 Property zu erstellen und die Datenerfassung parallel zu Universal Analytics zu betreiben. Gleichzeitig kann das Consent Management an die neuen Bedingungen angepasst werden. Ab Anfang 2023 können dann Google Analytics 4 Reports genutzt werden und die Universal Analytics Daten nur noch für einen Abgleich herangezogen werden. Ab dem 01. Juli 2023 erfolgt dann die formale Umstellung, ab dann laufen keine neuen Daten mehr in Universal Analytics ein.

Optimal auf den Wechsel vorbereiten

Eine Umstellung sollte also immer parallel erfolgen, um ein Gespür für das unterschiedliche Verhalten der Daten zu entwickeln. Man kann davon ausgehen, dass viel Unternehmen bei der Umstellung von Universal Analytics auf Google Analytics 4 die Unterstützung einer Agentur in Anspruch nehmen werden, insbesondere dann, wenn das Ganze auch mit einer Google Ads Betreuung gepaart wird. Dennoch kommt man nicht darum herum, sich eigenständig in das neue System einzuarbeiten und sich mit den Funktionen vertraut zu machen.

Ab Stichtag 1. Juli 2023 ist keine Datenerhebung mehr mit Universal Analytics möglich, einzig historische Daten werden noch sechs Monate länger bereitgestellt. Es bleiben also noch 11 Monate, um sich optimal auf den Wechsel vorzubereiten. Es ist durchaus auch ratsam, diese Zeit zu nutzen, um das individuelle Tracking-Setup und die bestehende Tool-Landschaft noch einmal zu hinterfragen. Im Zweifel kann auch der Wechsel zu einem anderen Webanalyse-Tool sinnvoll sein.

eBakery hilft bei Detailfragen!

Für viele Unternehmen ist die Umstellung auf Google Analytics 4 die größte Herausforderung der kommenden Monate. Ohne die Datenbasis grundlegend umzustellen, können keine fundierten Businessentscheidungen getroffen oder Handlungsempfehlungen gegeben werden. Daher ist es wichtig, sich bereits jetzt mit Google Analytics vertraut zu machen und gegebenenfalls die Unterstützung einer professionellen Agentur für die Umstellung in Anspruch zu nehmen.

Abgesehen von den Herausforderungen der Umstellung, ergeben sich durch die Nutzung von Google Analytics aber auch Chancen für Unternehmen und Onlinehändler. eBakery berät Sie gerne hinsichtlich Dingen wie Conversion Optimierung oder auch der richtigen Integration von Analytics 4.

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Hat Google Werbung Einfluss auf die organische Sichtbarkeit?Onlineshop Conversion Rate verbessern