Shopify B2B

Home / Onlineshop / Shopify B2B

Shopify B2B

Wenn dein Business wächst und du auch eigene Produkte anbietest, möchtest du vielleicht auch an Händler verkaufen und nicht nur Endkunden. Diese verschiedenen Kundengruppen können zwar nicht mit Shopify einfach so abgebildet werden, aber mit Apps ist das möglich.

Durch den Verkauf an Händler ändert sich einiges, zum Beispiel die Garantiebedingungen – aber auch dein Gewinn. Denn Händler kaufen in der Regel größere Mengen als Endkunden, weswegen du über einen B2B-Shop nachdenken solltest.

Shopify B2B-Shop einrichten

Da Shopify ein amerikanisches System ist, wirst du hier eher unter dem Begriff „wholesale“ fündig. Eine gute App ist „Wholesale Hero“. Damit legst du verschiedene Kundengruppen an, denen du dann verschiedene Rabatte geben kannst. Diese Rabatte kannst du anlegen, wie du möchtest. Vergib Rabatte in Prozent, explizite Preise, lege Mindestbestellmengen oder -werte fest usw.

Gerade Mindestbestellwerte sind üblich, das wird dir auch schon aufgefallen sein. Im Privatkundenbereich ist das eher unüblich und wirkt oft unseriös auf den Endkunden. Im B2B-Sektor ist das ganz anders.

Du kannst die Geschäftskunden nochmals unterteilen, denn mit der Zeit wirst du feststellen, dass manche Händler wesentlich mehr kaufen als andere. Für diesen Fall kannst du weitere Rabatte einräumen und die Kunden so an dich binden.

Du kannst auch bestimmte Produktgruppen nur für Händler freigeben, so dass Endkunden diese nicht sehen können. Saisonale Produkte sind zum Beispiel wesentlich eher für Händler verfügbar, damit diese sich gut vorbereiten können.

Weiterhin kannst du andere Zahlungsarten anbieten und auch steuerfreie Einkäufe in der EU durch die Angabe der Umsatzsteuer-ID ermöglichen. Um hier wirklich alles richtig zu machen, beraten wir als Shopify-Agentur dich gerne. Gerade für rechtliche Themen kennen wir die richtigen Ansprechpartner, damit es nicht irgendwann ein böses Erwachen gibt. Änderung beim Widerrufsrecht und angepasste AGB sind da der Klassiker, wo es schnell teuer werden kann.

Shopify B2B und ERP-Systeme

Um immer den Überblick zu behalten, solltest du ein ERP-System an Shopify anschließen. Das Backend ist zwar nicht schlecht, aber mit einem echten, dafür ausgelegten System, kannst du wesentlich effizienter arbeiten.

Über diese Anbindung kannst du beispielsweise dein Lager besser planen, wenn dein Business wächst, den Versand durch automatisches Ausdrucken von Versandlabels beschleunigen und Retouren einfacher abarbeiten.

Die Aufträge werden immer aktuell gehalten, Versandkosten können im ERP-System gepflegt werden und es gibt immer nur einen Datenmaster. Wenn du also schon mit einem der folgenden ERP-Systeme arbeitest, müssen sich deine Mitarbeiter nicht mal umgewöhnen, um von mehr Leistung zu profitieren.

Befülle einfach deinen kompletten Shopify-Shop mit den Produkten aus deiner Warenwirtschaft.

JTL-Wawi lässt sich über den passenden JTL-Connector anbinden. Damit hast du eine kostenlose, etablierte Warenwirtschaft und einen sehr guten Shop miteinander verbunden.

Auch das große ERP-System Xentral kann einfach mit Shopify verbunden werden. Nutze eine zentrale Kundenverwaltung und verwende die Sales-Unterstützung in Xentral. Gerade im B2B-Vertrieb ist eine gute Kundenbetreuung Gold wert. Nutze daher das Zusammenspiel dieser beiden starken Partner.

B2B-Shop mit Shopify einrichten lassen

Gerne unterstützen wir als Servicepartner von Shopify, Xentral und JTL-Software beim Zusammenfügen der verschiedenen Teile. Vereinbare doch gleich ein kostenloses Erstgespräch.

  • 5/5
  • 1 rating
1 ratingX
Very bad!BadHmmmOkeGood!
0%0%0%0%100%
Related Posts

Leave a Comment

Kontakt
Zertifzierter JTL WMS
Shopware Business Partner
Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Partner
Zertifizierter Shopware Business Partner
Zertifizierter Shopware Template Designer
Zertifizierter Shopware Template Designer
pickware Partner
pickware Partner / Shopware
Xentral Gold Partner
VARIO BUSINESS PARTNER
Google Ads