Shopify vs. Oxid eShop – Shopsysteme auf dem Prüfstand

Home / Onlineshop / Shopify vs. Oxid eShop – Shopsysteme auf dem Prüfstand

Shopify vs. Oxid eShop

Kanadisches SaaS Shopsystem vs. Deutsches Open-Source/Cloud Shopsystem

In diesem Video heißt es Shopify vs. Oxid eShop.
Ob das kanadische SaaS Shopsystem euch eher zusagt, als das aus Freiburg stammende Open-Source Shopsystem, das könnt Ihr mithilfe unseres Shopsystem-Vergleich-Videos herausfinden.

Shopify vs. Oxid eShop - Wer macht das Rennen?

In diesem Blog stellen wir dem bereits bekannten Cloud-Shopsysteme Shopify ein eher weniger oft von uns behandeltes Shopsystem gegenüber. Gemeint ist Oxid eShop, das von der Freiburger Oxid eSales GmbH entwickelte Shopsystem Made in Germany. Da wir ja bereits in den Videos zuvor detaillierter auf Shopify eingegangen sind, nun ein paar Infos zu Oxid. In den Anfängen des Oxid eShops war dieser als proprietäres System angelegt, was aber durch eine komplette Überarbeitung des Quellcodes angepasst wurde. Damit war dieses auch als Open-Source Lösung nutzbar. Das hatte dann auch zur Folge, dass es eine kostenlose Community Edition gab. Das heißt für euch, ihr könnt Oxid eShop einfach kostenlos nutzen und ausprobieren. Wie ihr dieses Shopsystem installiert, haben wir euch bereits in einem Video demonstriert. Neben der Community Edition bietet euch Oxid noch vier weitere Varianten zur Auswahl. Selbst gehostet gibt es darüberhinaus die Professional und Enterprise Edition. Was jeweils vorhanden ist, ist in eigenen ausführlichen Landingpages auf der Oxid Website einzusehen. Doch auch Oxid gibt es mittlerweile in der Cloud. Unterschieden wird in eine B2B und B2C Cloud.

Was ist Oxid eShop und was kann dieser?

Welche Version für euch am Besten geeignet ist, hängt von euren Ansprüchen ab. Unser Tipp an der Stelle wäre es die kostenlose Version auszuprobieren und zu sehen welche Module und Funktionen euch noch fehlen und schauen, ob diese per Modulkauf zu ergänzen sind oder es doch Sinn macht die Professionell Edition zu erwerben. Diese kann für einmalige 2.900€ erworben werden. Bei der Enterprise Edition muss man dann allerdings deutlich mehr hinblättern, wofür man dann aber auch ein individuellen Kundensupport, sowie eine große Bandbreite an Modulen und Schnittstellen erhält.Zwischen 15 – 32.000€ sind es dann schon, je nachdem ob B2B oder B2C Lösung. Außerdem lassen sich damit dann auch mehrere Subshops anlegen. Am Ende ist es also eine Frage der Größe, wie groß ihr aktuell seid und wo ihr hin wollt. Ein großer Pluspunkt ist zudem die gut ausgearbeitete Doku in deutscher Sprache. Was bei Shopify der Shopify App Store ist, ist bei Oxid der Oxid exchange Marktplatz. Hier gibt es dann sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Erweiterungen. Das heißt ihr könnt erst einmal schauen wie ihr euren kostenlosen Standardshop mithilfe der kostenlosen Erweiterungen “aufpeppen” könnt. Sollte euch hingegen das Know-How fehlen, wie man diese Erweiterungen integriert, helfen wir von eBakery als Oxid eSales Agentur gerne weiter.

Shopify vs. Oxid eShop - Zusammenfassung

Was lässt sich also letztendlich sagen, wenn man beide Systeme gegenüber stellt?
Oxid eShop ist eher weniger für die ganz kleinen bis kleinen Projekte gedacht, ist dafür aber mithilfe der Enterprise Edition auch für sehr große Projekte skalierbar. Dementsprechend braucht es dann für die Einrichtung des Professional bzw. Enterprise Shops auch ein gewisses Skill Level, das vorhanden sein muss bzw. durch deine Agentur dazu erworben werden muss. Doch mittlerweile gibt es über 100 Oxid Solution Partner, die euch tatkräftig unter die Arme greifen. Shopify hingegen ist dafür für die sehr, sehr großen Projekte eher weniger bis gar nicht geeignet. Die Einrichtung kann für einen einfachen Shop aber auch alleine vonstatten gehen. Es bedarf also keinen Programmierkenntnissen. Bei Shopify könnt ihr den Shop vollumfänglich für 14 Tage kostenlos testen. Bei Oxid ist es genau andersherum. Ihr könnt die Standardversion unbegrenzt kostenlos nutzen, allerdings nicht die Enterprise Edition testen.

Bei Fragen zu Oxid eSales oder Shopify helfen wir euch gerne weiter

Am Ende ist es also davon abhängig, wie groß euer Unternehmen ist und wo ihr hin wollt. Als Starter mit wenig Budget wird Shopify geeigneter sein, mit mehr Budget und großen Plänen bietet euch dann aber Oxid eine moderne Lösung sowohl in der Cloud als auch Self-hosted als Open Source System. Seid ihr noch nicht sicher, beraten wir euch sehr gerne sowohl als Shopify Agentur, als auch Oxid eSales Agentur. Vereinbart dazu gerne einen Termin. 

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%
Related Posts

Leave a Comment

Hate Kommentare auf InstagramTikTok Shadowban verhindern
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: