Shopify Online Store 2.0: Theme- und App-Entwicklung

Home / Allgemein / Shopify Online Store 2.0: Theme- und App-Entwicklung

Der Online Store 2.0 ist eines der bisher größten Updates von Shopify. Dieses eröffnet Händlern ganz neue Möglichkeiten, Ihren Shop noch einfacher zu betreiben.

In diesem Video geben wir euch einen kurzen Einblick in die Theme- und App-Entwicklung durch das Shopify Update Online Store 2.0:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier ein Überblick über die wichtigsten Features von OS 2.0:

  • Eine neue Theme Architektur
  • Design-App-Erweiterungen mit App-Blöcken
  • App-Modularität
  • Höhere Flexibilität und bessere Skalierbarkeit
  • Gängige Verwaltungsfunktionen sind einfacher
  • Verbesserte Performance
  • Einfacheres Einpflegen von Inhalten
  • Vereinfachte Bedienung und Erstellen der
  • Storefronts
  • Native Metafield-Funktion

Schauen wir uns einige dieser Features einmal genauer an

Ein neues Feature im Online Store 2.0 ist der neue Theme-Editor, der es Händlern recht einfach ermöglicht Storefronts von Grund auf neu zu erstellen. Außerdem können verschiedene Theme-Erweiterungen hinzugefügt werden und Apps mithilfe von App-Blöcken in die Themes der Händler integriert und dort verwaltet werden. Diese neue Theme-Architektur für Shopify Onlineshops bietet Händlern einfachere und flexiblere Anpassungsmöglichkeiten an ihre individuellen Bedürfnisse.

Abaxhnitte nun auch auf Unterseiten verfügbar

Ein weiteres Feature sind die Abschnitte, die nun auf jeder Seite verfügbar sind und nicht mehr nur auf der Startseite. Bisher gab es in Bezug auf die Darstellung eines Shops starke Einschränkungen. Die Flexibilität von Abschnitten war z.B nur auf die Startseite beschränkt. Um Abschnitte auf anderen Seiten hinzuzufügen waren Codeänderungen und aufwendige Workarounds mit Blöcken nötig. Das ändert sich jetzt aber endlich mit dem Update. Jetzt können Händler die Abschnitte auf allen Seiten hinzufügen, wodurch sich jeder Aspekt des Onlineshops personalisieren lässt.

Die Metafields-Funktion

Kommen wir zu einer Änderung, auf die viele User schon lange gewartet haben: Eine neue Metafields-Funktion. Für diese sind jetzt keine Schnittstellen, oder Apps mehr notwendig. Auf diese Weise können Zusatzinformationen wie zum Beispiel Texte, Bilder oder PDFs einfach als Metafield hinterlegt und im Editor verknüpft werden.

Zusammenfassend ist zusagen, dass das Update Online Store 2.0 die Art und Weise verändert, wie Themes bei Shopify erstellt werden. Durch die neuen Features wie Abschnitte auf jeder Seite, App-gesteuerte Blöcke, flexible Datenspeicherung und robuste Entwickler-Tools, ist die Theme-Entwicklung sehr vereinfacht worden und das hinzufügen und Entfernen der Apps über den Editor bietet App-Entwicklern ganz neue Möglichkeiten.

Wir sind euer Ansprechpartner als Shopify Agentur

Wir hoffen wir könnten Euch mit diesem Video helfen. Bei Fragen wendet Euch an die Experten von eBakery! Als Shopify Agentur können wir euch bei entsprechenden Rückfragen tatkräftig unterstützen.

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Krypto beim OnlineshoppingShopify Analytics