Amazon FBA Produkt Launch Anleitung für Onlinehändler

Home / Allgemein / Amazon FBA Produkt Launch Anleitung für Onlinehändler

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung

Von der Idee bis zum Launch

In dieser Amazon FBA Produkt Launch Anleitung erklären wir euch, welche Steps euch erwarten, wenn Ihr mit Amazon FBA starten wollt. Von der Gewerbeanmeldung, über die Produktrecherche, bis hin zum eigentlichen Launch. Lorenz von eBakery gibt euch einen Überblick.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gewerbeanmeldung und Registrierung

Ganz zum Anfang, gehen wir hier in den Beispiel davon aus, dass wir natürlich in Deutschland verkaufen wollen, das verhält sich relativ identisch für Amerika und andere Länder, jedoch seht ihr schon im ersten Thema soll es um Gewerbe, Steuernummer und Co. gehen. Ganz wichtig: wenn ihr auf Amazon verkaufen wollt als neuer Verkäufer, braucht ihr auf jeden Fall ein Gewerbe, welche Art von Unternehmen ihr dabei gründet ist dabei nicht ganz so wichtig. Die meisten neuen Verkäufer nehmen natürlich ein Einzelunternehmen. Man kann aber auch eine GmbH gründen, UG Gründen, GbR, was auch immer ihr möchtet, Was natürlich in eurer Situation am meisten Sinn macht. Bei diesem Thema “Rechtsform” quasi vielleicht auch immer ein bisschen nachschauen extra oder ein Steuerberater dazu ziehen. Gibt es viele Möglichkeiten ihr müsstet in dem Moment rausfinden, was für euch die beste wäre. Wichtig ist, ihr braucht auf jeden Fall auch eine Steuernummer und eine Umsatzsteuer-ID. Sobald ihr bei Amazon Produkte in Deutschland lagern möchtet, seid ihr verpflichtet eine Umsatzsteuer zu besitzen und diese auch im Account einzutragen. Falls keine Umsatzsteuer-ID vorhanden ist, wird euer Account nicht mit FBA funktionieren. Denkt also daran: „okay, nicht ohne Umsatzsteuer ID bei Amazon FBA verkaufen oder registrieren“.

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung - Weitere Anmeldungen

Des Weitere wäre noch wichtig, dass wir ganz am Anfang schon darüber nachdenken, wenn wir Private Label verkaufen wollen, das heißt unter eigener Marke, würde ich euch auch bitten quasi beim DPMA, also beim Deutschen Patent und Markenamt eine Marke zu registrieren. Es ist generell auch ohne Marke möglich, jedoch wird es viel leichter in ganz viel von den nächsten Schritten wenn wir beim DPMA eine Marke registriert haben. Ich glaube die Kosten für eine Marke liegen aktuell so weit 300 oder 400 Euro so in dem Rahmen. Bearbeitungszeit ist relativ lang, jedoch akzeptiert Amazon mittlerweile auch Marken die noch in der Anmeldung  sind, selbst wenn diese noch nicht vollständig geprüft wurden oder vollständig bearbeitet wurden. Als Markeninhaber haben wir dann viele extra Features und das Leben als Amazon Verkäufer wird ein bisschen einfacher. Dementsprechend Gewerbe anmelden, Steuernummer, Umsatzsteuernummer, Marke beim DPMA registrieren,  Wortmarke oder Wortbildmarke je nachdem was für euch besser passt, EORI Nummer das heißt, für den Import der Ware bitte EORI Nummer beim Zoll beantragen. Es kostet auch nichts aber es dauert noch das ganzes  Setup. 

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung - Die Basics

Nächstes Thema sind Amazon FBA Basics. Was das bedeutet funktioniert auch wie Amazon als Markt agiert bedeutet, Ihr müsst lernen bevor Ihr irgendwie was Weiteres macht:  Was ist genau Amazon FBA?  Was bedeutet FBA? Was macht Amazon für mich? Was soll ich machen?  Wo liegt der Komfort, die Vorteile und Nachteile beim FBA Programm?  Auch die Kosten natürlich ganz wichtig, dass man sich damit auseinandersetzt und dann wenn das FBA Programm relativ klar ist und auch verstanden wurde, empfehle ich meistens, dass man sich damit auseinandersetzt, wie der Verkauf auf Amazon funktioniert, bedeutet quasi: Warum verkaufen manche Verkäufer sehr viel, während andere nicht so viel verkaufen? Warum werden manche Produkte sehr weit oben gezeigt in der Suche und manche weiter unten? Was sind Suchbegriffe? Was sind verschiedenen Kategorien? Vor- und Nachteil der Kategorien usw. Wir müssen verstehen, warum manche Verkäufer erfolgreich sind und viele andere nicht, damit wir dann diese Fehler nicht machen und eine ziemlich gute Planung haben für die Zukunft, welche Richtung das Ganze gehen soll und was wir jetzt vermeiden wollen vor allem.

Amazon Account Setup

Ihr braucht natürlich ein Amazon Account, den kriegen wir bei Amazon Seller Central Deutschland. Der kann an sich in der Registrierung kostet nicht, danach braucht man den professionellen Verkäufer Account, der kostet ungefähr 40 € pro Monat zuzüglich Mehrwertsteuer. Dieser wird benötigt für Amazon FBA. Ohne diesen professionellen Account ist unser Lager super klein, wir haben keine Werbemöglichkeiten usw. Bedeutet der gratis Account von Amazon macht gar keinen Sinn für uns, das muss tatsächlich der professionelle sein. Jedenfalls so lange ihr mehr als zwei, drei Produkte im Monat verkaufen wollt. Beim Account Setup das schöne ist es sind verschiedene Schritte die werden immer zwischengespeichert. Amazon sagt euch ziemlich genau welche Dokumente ihr wollt oder Sie wollen. Mein Tipp wäre an der Stelle einfach nur guckt, dass die Dokumente alle Stimmen und das was ihr eingebt in den Browser auch wirklich auf dem Dokument eins zu eins vorhanden ist. Bedeutet Ausweisdaten, Gewerbe Nummern, Umsatzsteuer-ID, Bankdaten alles sowas muss wirklich eins zu eins stimmen, sonst kann der Mitarbeiter vielleicht den Account nicht freigeben und ihr habt dann immer weiter Probleme in der Registrierung.

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung - Die Produktrecherche

Viertes Thema: Produktrecherche. Wenn ihr neue Verkäufer seid, ist das erste große Problem immer was verkaufe ich, da führen viele Wege nach Rom. Unsere Devise bei eBakery ist, dass wir ziemlich datenbasiert arbeiten. Das bedeutet meine Empfehlung wäre, dass wir Produkte suchen die aufgrund der Daten auf Amazon für uns interessant sind. Bedeutet zum Beispiel der Umsatz ist in dem Rahmen wo wir mitspielen können, heißt also das ist kein Produkt was Millionen Umsätze macht, weil da ist der Markt zu stark für uns einfach, ist aber auch kein Produkt was sich nur einmal am Tag verkauft. Das nächste sind Suchbegriffe. Sehr für uns immer ganz schön wenn es zu einem Produkt mehrere Suchbegriffe gibt, das heißt mehrere Wege über welche das Produkt gefunden werden kann. Des Weiteren sollte auch das Suchvolumen, also wie viele Leute suchen nach diesem Produkt in einem gewissen Rahmen sein usw. Dann auch der Preis des Produktes, Gewicht, Größe, Kategorie, sehr viele Themen und Kriterien quasi zu den Produkt. Auch dazu, können wir gerne bei eBakery natürlich beraten und helfen, wenn es Fragen gibt: wie finde ich ein Produkt? Oder, könnt ihr vielleicht ein Produkt für mich finden?

Die Analyse

Das Nächstes ist die Analyse. In der Recherche finden wir quasi Ideen basierend auf unseren Kriterien, in der Analyse prüfen wir jetzt: okay sind diese Ideen gut oder schlecht? Das heißt also, haben wir hier eine Chance mitzuspielen? Haben wir gute Chancen auf Gewinn? Wird das ein Produkt was eher riskant wird? Wie sehen die Chancen aus für Gewinn und Verlust? Umsatz? Und so weiter und so fort. Die Analyse ist tatsächlich das Wichtigste. In der Recherche finden wir einfach nur Ideen, das geht noch relativ leicht. In der Analyse wird es ein bisschen schwieriger, weil wir uns sehr viele Daten anschauen müssen vor allem bezogen auf das Produkt, den Markt, die Konkurrenz, Suchbegriffe, Trends, sehr viel Daten die man dann sich anschaut und auch verstehen muss, und dann Rückschluss ziehen muss: okay ist das gut oder nicht?

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung - Samples anfordern

Ich würde euch empfehlen, wenn ihr jetzt ein paar tausend Euro oder mehr in die Hand nimmt um Produkte zu kaufen,  dass wir natürlich Muster bestellen um zu gucken: Ist die Qualität gut? Des Weiteren können wir dann auch direkt schauen, dass wir mit diesen Mustern vielleicht auch die Fotos der Produkte im späteren Verlauf erstellen. Oder wir können schauen „Okay, Qualität ist gut aber vielleicht fallen uns Änderungsideen ein Verbesserungsvorschläge“ alles sowas, und für euch ist natürlich schön wenn ihr das erste Produkt launcht, oder auch zweite, dritte, vierte. Wenn man das Zuhause hat noch mal selbst um dann ja das einfach zu haben und nicht nur zu verkaufen, sondern auch selbst zu besitzen.

Die Produktion

Produktion kann teilweise Null Tage dauern, weil der Händler das ganze oder der Produzent das auf Lager hat, kann auch manchmal 4, 6 und 8 Wochen dauern. In der Produktion gibt es also nicht so viel zu sagen, die Herstellen produzieren das Produkt. Hier ist einfach nur wichtig, dass wir den Zeitrahmen kennen, dass wir wissen wie sind die Zahlungsbedingungen, was zahlen wir vor und nach der Produktion, damit wir das einschätzen können. Viel Impact, also viel wirklich Eingriffe auf dieses Thema haben wir jetzt nicht. Die Händler und die Produzenten haben ihr Tempo wir können das schwer beeinflussen, außer wir zahlen vielleicht mehr und da muss man wieder abschätzen lohnt sich das.

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung - Wohin geht der Versand?

Nächstes Thema: Shipping. Viele neue Verkäufer denken sie müssen die ganze Ware am Anfang zu sich nach Hause schicken, das habe ich damals auch gemacht vor 6 Jahren. Bitte macht das nicht! Im Regelfall ist das nicht effizient, das ist auch nicht skalierbar und ich würde euch gerne ersparen, dass ihr dann irgendwie abends zu Hause sitzt in der Garage und tausende Produkte etikettiert. Das ist nicht effizient, gar nicht. Bedeutet wir möchten wirklich direkt von der chinesischen Firmen im Regelfall nach Deutschland schicken ins Amazon Lager, damit das Ganze so passiv und effizient für uns abläuft wie möglich. Das einzige wo wir vielleicht Produkte nach Hause wollen, ist wenn wir vielleicht Struktur haben die wir selbst zu Hause noch mal nachpacken wollen oder, dass wir Fotos oder so machen. Der Rest bedeutet wirklich direkt aus der Fabrik ins Amazon Lager. Bei diesem Thema kommen dann auch verschiedene Steuer Themen noch mal mit rein, und ein bisschen kompliziertere Verhältnisse wer macht was im Versand, also was macht der Händler? Was machen wir? Was macht Amazon? Auch dazu können wir noch mal ein Video machen. Generell ganz wichtig, aber es macht meistens keinen Sinn die Ware zu sich nach Hause zu schicken. Ganz selten macht das Sinn, außer ihr habt eine super kleine Bestellung, dann vielleicht.

Was bedeutet Content?

Nächstes Thema: Content. Was meine ich damit? Texte für das Produkt Listing. Bilder für das Produkt Listing. Markenbeschreibung, das heißt wenn Ihr eine Marke registriert habt, kommt die normale Beschreibung mit Text weg und wir ersetzen die durch Bilder und Texte die quasi bisschen schöner aussehen und effizienter im Verkauf sich auswirken. Hier ist es wichtig, dass man weiß die meisten Verkäufer machen das nicht selbst. Die meisten Verkäufer schreiben nicht ihre Texte und machen auch nicht ihre Fotos selbst. Es ist aber wichtig, dass man versteht wie sehen gute Bilder aus, wie sehen gute Texte aus, was ist wichtig. Vor allem bei den Texten geht es nicht nur darum, dass die gut klingen, sondern auch dass das SEO, also Search Engine Optimization – bedeutet die Keywörter, dass diese integriert sind auf einer Art und Weise die Sinn ergibt und sich auch positiv auf das Verkaufen auswirkt. Hierzu muss man nur wissen wie das Ganze ungefähr strukturiert ist. Man muss das nicht unbedingt selbst können, eines Erachtens nach.

Das Marketing

Thema 11: Marketing. Das ist, sage ich mal traurigerweise mittlerweile das allergrößte Thema. Früher war es so bei Amazon, dass man auch ohne sehr starke Marketingkenntnisse und ohne große Ausgaben gut wirtschaften konnte. Mittlerweile halte ich das für eher schwierig. Jedenfalls sehen wir das sehr selten bedeutet die Marketingkampagnen, die Werbung im Amazon Account ist ein riesen Thema. Meines Erachtens ist wichtigste aktuell und auch das womit ihr dann die Projekte am meisten beeinflussen können, sowohl positiv als auch negativ wir können mit guten Marketing unser Produkt puschen, Sichtbarkeit generieren, Skalieren, Profite erwirtschaften, können mit schlechten Marketing aber ziemlich viel Geld verbrennen. Heißt die meisten Verkäufer haben eine gute Ahnung davon wie es funktioniert, schalten es aber oftmals nicht selbst. Im Regelfall was wir sehen ist das wir tatsächlich mit dem neuen Verkäufern Beratung machen, um die wichtigsten Züge des Marketings zu erklären, damit ein guter Überblick da ist. Wären aber als Agentur die Kampagnen aufsetzen weiterhin optimieren, verwalten, und die Produkte und Projekte dahin pushen wo das ganze sich gut lohnt. Neue Verkäufer haben einfach ein sehr großer Risiko, dass wenn Sie selbst die Kampagnen schalten ziemlich viel Geld verbrannt wird, weil es ist keine gute Kampagnenstruktur vorhanden im meisten Fall. Des Weiteren kommen dann Daten rein durch die Kampagnen und neuer Verkäufer weiß nicht genau wie die auszuwerten sind, wie die zu lesen sind, wie man agieren muss basierend auf diesen Daten. Das kommt mit der Zeit. Viele Verkäufer schalten selbst auch später die Werbung. Anfangs jedoch würde ich es nicht empfehlen, einfach weil man wirklich viel Geld an Amazon geben kann und man bekommt selbst nicht so viel raus leider ja deswegen da wirklich ganz stark darauf achten. 

Der finale Launch

Der zwölfte Teil ist dann der Launch. Bedeutet wir haben das Produkt im Lager, wir haben jetzt auch die Kampagnen an, wir haben vielleicht zwei, drei Bewertungen schon gesammelt, jetzt geht’s los. Und dann muss man natürlich schauen, wie kommt Verkäufer rein, wie bearbeite ich die Werbekampagnen, worauf muss ich da achten und wie können wir das ganze skalieren, Ranking generieren auf Amazon und dann unsere Profite auch erwirtschaften. Kurz zum Schluss noch. 

Amazon FBA Produkt Launch Anleitung - Zusammenfassung

Wenn ich das jetzt hier einkreisen müsste welche Themen sind, denn wirklich sehr wichtig. Einmal die Basics, bedeutet ihr müsst verstehen wie funktionieren Suchbegriffe, Ranking auf Amazon, welche Kategorien sind für mich gut und schlecht, wie lese ich die Daten – das ist wichtig. Produktrecherche und Analyse sind super wichtig. Ihr müsst ein gutes Produkt haben das ist einfach der Grundstein für euer Projekt, und das Produkt sagen wir mal schlecht gewählt ist, basierend auf den Daten, wird der Verkauf auch nicht leicht oder nicht leichter, sagen wir es mal so. Das nächste wäre auch noch Sourcing, bedeutet ihr müsst die Produkte in einer guten Qualität und zum guten Preis einkaufen. Wenn ihr viel zu teuer einkauft oder in einer viel zu schlechten Qualität wird der Verkauf auch sehr schwer. Wir brauchen ein bisschen Marge, wir brauchen auch eine gute Qualität, wir wollen keine Retouren haben. Achtet auf das Sourcing und dann die letzten beiden Sachen: Content und Marketing sind extrem wichtig. Wenn die Bilder und Texte nicht gut sind, kann die Werbung nicht gut laufen. Bedeutet die Basis für das PPC-Marketing ist der Content, der wird aber im Regelfall einmal bearbeitet und dann ist der gut, außer ihr macht das nicht so effizient und müsst Nacharbeiten. Normalfall, aber einmal ordentliche Bilder, ordentliche Texte und dann das allergrößte Thema wirklich Marketing, also PPC Kampagnen im Account das ist ein Thema wo man jeden Tag daran arbeiten kann. Alle anderen Themen sind oftmals einmalig und dann braucht man bis zum nächsten Launch nicht noch mal. Marketing täglich, wöchentlich ein Thema und auch das was wirklich den Verkauf bestimmt. Also, das ist so ein bisschen die Roadmap. Das sind die einzelnen Schritte. Ich könnte zu jedem Schritt noch zwei, drei Stunden reden, mach am heutigen Video aber nicht. Es wird in folgenden Videos nächsten Wochen auf einiges hiervon noch mal eingegangen im Detail, und dann auch sage ich mal diese Themen ein bisschen detaillierter erklärt. 

Amazon FBA Agentur eBakery

Solltet Ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Produkt sein und euch von Experten bei der Analyse helfen lassen wollt, dann schau euch gerne auf unserer Amazon FBA Agentur Seite nach unseren Leistungen um oder vereinbart direkt hierunter ein Termin mit unseren Experten.  

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    TikTok NowPaid Ads Tutorial

    Hat dir der Artikel gefallen?

    Dann melde dich doch zu unserem Newsletter an!

    Neben unseren Blog Themen informieren wir dich darin regelmäßig zu neuen Features und Tutorials