Kredite für Onlinehändler – Sofortfinanzierung mit Banxware

Home / ecommerce / Kredite für Onlinehändler – Sofortfinanzierung mit Banxware

Kredite für Onlinehändler

Sofortfinanzierung / Unternehmensfinanzierung mit Banxware

In dieser Folge geht es um Kredite für Onlinehändler. Wie du eine Sofortfinanzierung bzw. Unternehmensfinanzierung unkompliziert und schnell mit Banxware erhältst, das siehst Du in diesem Video. Stefan der Head of Sales von Banxware beantwortet euch alle Fragen zum Thema. Im folgenden, wird unterhalb des Videos das Video zwischen Annika und Stefan abgebildet sein. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kredite für Onlinehändler - Was ist Banxware?

Hi Stefan schön, dass du da bist. Vielleicht fangen wir einfach mal damit an, du stellst dich vielleicht einmal kurz vor und vielleicht auch mal Banxware. Was macht ihr eigentlich? Wo kommt ihr her?

Hallo Annika, freut mich hier zu sein. Ja genau, mein Namen hast du schon verraten – Stefan – bin Head of Sales und Business Development bei Banxware. Banxware ist ein Berliner Fintech, das es sie sich zur Aufgabe gemacht hat, kleine und mittelständischen Unternehmen einfachen Zugang zu Liquidität, also zu Betriebsmittel Krediten genauer gesagt zu versorgen. Wir machen das mittlerweile mit 65 Leuten, sind ein bisschen über zwei Jahre unterwegs und haben als einen Schwerpunkt vor allem E-Commerce Händler, Online-Händler die in Deutschland registriert sind und eben online Umsätze machen, denen stellen wir glauben wir eine sehr digitale schlanke und schnelle Art zur Verfügung, um an zusätzliches Kapital zu kommen.

Super. Gerade wenn du sagst Online-Händler da sind wir schon im Bereich B2B, B2C, da werden ja Plattform immer wichtiger und mit denen arbeitet ihr ja auch zusammen. Vielleicht kannst Du einmal ganz kurz erklären was euch denn so besonders macht noch ein Prozess so schlank.

Ja, genau also du hast ein wesentlicher Punkt schon angesprochen, vielleicht um ganz bisschen auszuholen. Wir bieten eine sogenannte umsatzbasierte Finanzierung an. Das heißt, wir gucken in der Regel nicht wie traditionellen Banken auf typische Finanzunterlagen, wie Jahresabschlüssen oder BWAs, sondern wir sind vor allem daran interessiert zu gucken, wie entwickeln sich denn die wirklich kürzlichsten Umsätze von Online-Händlern. Das kann ein eigener Shopify Shop, oder Shopware, oder in Magento Shop sein. Das können aber auch Verkäufe über die Klassiker Amazon oder eBay, oder auch irgendwelche Hood Marktplätze sein. Und da gucken wir maßgeblich drauf um festzulegen, ob wir dem Händler Finanzierung anbieten können und in welcher Höhe und zu welchen Konditionen. Und Zusammenarbeiten in dem Hinblick, dass wir quasi alle Plattform, oder alle Arten von Online-Umsätzen unterstützen. Also wir bieten dem Händler die Möglichkeit, dass er eben seine Accounts – also sein Amazon Seller Account zum Beispiel – mit uns verknüpft, so dass er ohne, dass er irgendwie manuell Reports herunterladen muss, und die wieder bei uns einreichen muss, und die Umsätze übermitteln kann. Wir gucken dann drauf und machen dann eben sehr schnell, also wirklich innerhalb von ein paar Minuten ein Kreditangebot. 

 

Welche Unterlagen muss man einreichen?

Super, jetzt hast du gerade schon erzählt ich brauche keine BWA und keine physischen Unterlagen. Was brauche ich denn?
Also das ist ja dann oft so, dass das Thema Finanzierung mache ich abends mal schnell am Küchentisch, und dann sagt mir einen Dienstleister “ja, ja du brauchst nur 10 Minuten”, aber meine Vorbereitung dauert dann vielleicht doch mal drei Stunden manchmal alles zusammen sammeln muss. Ist das bei euch auch so?

Ja also, in den allermeisten Fällen und damit meine ich jetzt irgendwie so größer 95% kommen wir tatsächlich um jegliche Art von Belegen herum. Also das heißt wir brauchen nicht nur irgendwie keine physischen Unterlagen, sondern wirklich es geht komplett beleglos, auch keine BWA als PDF oder so. Sondern es sind eigentlich zwei maßgebliche Dinge: das eine hat wir vorhin schon angesprochen, das sind eben die Verkaufskanäle, also irgendwie so ein Amazon Seller Umsatz, ein Shopware Umsatz was auch immer in die Richtung oder Paypal kann es beispielsweise auch sein. Und der zweite Schritt ist dann, dass wir eine Bankkonto Verknüpfung erfordern. Also der Händler meldet sich einmal bei seinem Online-Banking an, gibt uns die Sicht auf die Transaktion und das ersetzt für uns quasi die Finanzunterlagen die eben üblicherweise notwendig sind. Ja, und genau durch diese Kombination ermöglichen wir es dann eben, dass wir nicht nach irgendwelchen Unterlagen fragen müssen, oder im schlimmsten Fall sogar noch irgendwie den Händler dazu nötigen noch mal beim Steuerberater die letzte BWA bei der die konnten noch nicht abgestimmt sind, auf die letzte Minute Nummer einzureichen. Und das macht den ganzen Prozess natürlich schlanker. Und wir haben sehr großen Wert darauf gelegt, es möglichst dem Händler im Self-Service anzubieten. Ja, also das heißt genau dann dein angesprochener Punkt, ich sitze irgendwie nach dem Tagesgeschäft um 10 Uhr noch auf dem Sofa und mir fällt ein, ich habe jetzt hier irgendwie die Möglichkeit zu günstigen Konditionen ein großes Kontingent einzukaufen und bräuchte dafür noch 50.000 Euro irgendwoher schnell. Dann ist das eben eine Lösung die bei uns komplett selbst durchführen kann. Also er braucht weder sein Steuerberater, noch irgendwelche Unterlagen dazu. Er braucht aber in der Regel auch niemanden von uns dazu. Also wir bieten die Möglichkeit natürlich zu den normalen Geschäftszeiten Support, also es geht über Chat, Telefon, E-Mail natürlich. Aber um 10 Uhr müsste dann in aller Regel eben auch bei uns niemanden mehr wirklich live erreichen, und darauf ist eben unsere gesamte Antragsstrecke ausgelegt, dass der Händler wirklich weiß woran er ist und, dass er alle Schritte grundsätzlich erstmal selbstständig erledigen kann. 

Kredite für Onlinehändler - Wie hoch können die Kredite sein?

Jetzt hast du gerade schon gesagt 50.000 zum Beispiel. Was sind denn so die Bereiche und für welche Händler ist das eigentlich? Oder die Fälle, habt ihr da so typische Fälle, wann kommen Händler denn zu euch eigentlich?

Ja, vielleicht zuerst deine erste Frage: in welchem Bereich bieten wir Finanzierungen an? Momentan zwischen 1000 und 100.000 Euro. Also das ist so das Spektrum, dass wir auswählen wir machen dem Händler passieren auf seinen Umsätzen maximales Kreditangebot, und das kann er nach unten schrauben. Also, wenn wir im beispielsweise 75.000 anbieten würden, dann kann er die nehmen, muss aber nicht. Wenn er jetzt sagt er braucht gerade nur 25.000, dann kann er das auch selbst über Schieberegler eben konfigurieren wie viele wirklich möchte. Er kann auch wählen, wie lange er es zurückzahlen möchte, also er kann die Laufzeit selbst bestimmen und sieht dann auch direkt einen Preis da.
Zu deiner zweiten Frage ist auch sehr spannend, welche Use Cases gibt es? Wofür verwenden unsere Händler, unsere Kunden das Kapital, das wir ihn bereitstellen? Das ist wirklich sehr breit und das ist glaube ich auch eine Besonderheit von Banxware. Wir machen dem Händler da keinerlei Vorgaben, also es ist sehr häufig bei anderen Anbietern,  dass du einen ganz bestimmten Verwendungszweck von Kreditmitteln hast. Also, dass du beispielsweise Maschinen kaufen willst, dann gehst du zu deiner Hausbank und dann wird diese Maschine als Sicherheit hinterlegt, und dann kannst du aber das Geld auch wirklich nur für diesen Maschinen-Erwerb einsetzen. Manchmal gibt es auch noch eine Waren-Finanzierung, da ist dann wirklich die Ware gesichert und im Zweifelsfall kannst du auch gar nicht einfach so darauf zugreifen, sondern da gibt es bestimmte Einschränkungen. Und das ist bei uns eben anders, sondern es ist ein ungebundener Kredit – das bedeutet dem Händler ist es selbst anheimgestellt, wofür es jetzt einsetzt – also er kann beispielsweise auch sagen mit der Hälfte kaufe ich irgendwie Ware bei meinem asiatischen Supplier, mit der anderen Hälfte stelle ich irgendwie Saisonkräfte ein. Und das bleibt dem Händler eben komplett selbst überlassen. Uns interessiert aber natürlich trotzdem, wofür unsere Händler was einsetzen, und deswegen fragen wir die da schon auch immer, um zu verstehen einfach wohl zu dem größten Need. 

Was für Use Cases gibt es?

Ich glaube ein wirklich sehr häufig gesehene Use Case in dem Bereich ist wirklich so spontane Einkäufe. Also es gibt irgendwie ein Spezialangeboten, Restkosten beispielsweise, oder der chinesische Supplier sagt “Hey, wenn du die doppelte Menge nimmst, dann kann ich dir noch viel besseren Stückpreis machen”, und der Händler kann dann gut einschätzen, ob er die Ware los wird, aber er hat dann ihm plötzlich die Situation er muss jetzt irgendwo her zusätzlich 50.000 – 60 – 70.000 Euro Kapital auftreiben. Und meistens bleibt da eben relativ wenig Zeit. Diese wenige Zeit reicht dann in der Regel nicht aus zur Hausbank zu gehen und den zu erklären, was man da eigentlich vorhat und dann irgendwie zwei Wochen zu warten und die Unterlagen einzureichen. Also sehr häufig sind es irgendwie spontan auftretende Opportunitäten den Händler stellen.
Ein anderer sehr häufig auftretender Use Case ist tatsächlich sehr starkes Wachstum. Also wir haben viele relativ kleine und junge Unternehmen, also E-Commerce so richtige Hype Brands quasi die eben auf Instagram auch durch die Decke gehen, die vor vielleicht einem Jahr angefangen haben und nahezu ihren Umsatz jeden Monat verdoppelt haben. Bei denen ist es dann so, dass die häufig durch Liquidität begrenzt werden in ihrem Wachstum. Also die könnten eigentlich mehr verkaufen, können sich aber den Einkauf auf der einen Seite nicht leisten und das zu pitchen und dann vielleicht auch in Marketing zu investieren. Das sind so glaube ich die die zwei häufigsten Use Cases die werden sehen. 

Kredite für Onlinehändler - Die zwei Modelle

Okay, das heißt im Grunde sind für euch, oder ist es für mich interessant, wenn ich ein junges Unternehmen bin, das entweder wirklich Liquidität Engpässe hat und wachsen möchte, oder wenn ich sage ich brauche jetzt gerade einfach mal kurz Geld und ihr seid aber nicht der typisch, also die Laufzeiten des Kredits – da kommen jetzt auch zu – sind jetzt nicht wie bei der Hausbank, dass ich ihn wirklich über 15 Jahre abzahlen, sondern ihr habt da kürzere Laufzeiten?

Exakt, also du hast es schon angesprochen, ich glaube so die zwei Modelle bei denen es am meisten Sinn macht, unsere Lösung sind tatsächlich entweder sehr junge Unternehmen. In der Regel bekommst du bei traditionellen Banken überhaupt kein Kredit, wenn du nicht mindestens zwei – drei Jahre am Markt bist, und auch Jahresabschlüsse mit einem positiven Ergebnis nachweisen kann, das ist das ist einfach so. Das heißt da ist natürlich irgendwie so ein Sweet Spot bei uns, weil wir gerade mal sechs Monate Umsätze voraussetzen, also deutlich weniger, wir gehen schon viel früher rein. Und das andere ist tatsächlich wo wir auch bei etablierten Unternehmen, die teilweise schon 15 Jahre am Markt sind und auch zum guten Teil, auch ein gutes Stück größer sind und vielleicht auch jetzt gar mal mehr so ambitioniert wachsen, dass die eben ganz urplötzlich Finanzierung Herausforderungen haben. Also genau dieser Fall eben sie hätten jetzt die Möglichkeit auch in den großen super Detail, sondern posten zuzugreifen und müssen jetzt irgendwie ganz schnell innerhalb bis Ende der Woche eben zusätzliche Liquidität herbringen. Und dann gibt es aber auch wirklich – und das hast du auch angesprochen – Use Cases wo wir stand jetzt und wahrscheinlich auch absehbar nicht der richtige Finanzierungspartner sind, sondern wo man wahrscheinlich bei einer Hausbank, oder bei alternativen Finanzieren andere Art besser aufgehoben ist. Also wenn du jetzt überlegst, wie du deine neue Lagerhalle eine halbe Million die nächsten zehn Jahre finanzierst, dann können wir dir wahrscheinlich also stand jetzt auf jeden Fall nicht weiterhelfen und ehrlicherweise wird das wahrscheinlich auch nicht unser Fokus werden. Sondern bei uns geht es um relativ kurzfristige Liquidität, sowohl was das Bereitstellen von Liquidität herangeht als auch das Zurückzahlen. Momentan haben wir Laufzeiten zwischen 3 und 12 Monaten, also maximalen Jahr kannst du bei uns die Finanzierung bekommen. 

Wer bekommt einen Kredit?

Okay, und was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Also ich habe jetzt schon gemerkt, ich muss irgendwie meine Auswertung geben, aber reicht es, wenn ich Privatperson bin – also Einzelunternehmer – oder muss ich eine bestimmte Rechtsform haben, muss ich dann eine GmbH haben, oder kann ich mich da mit jeder Rechtsform auf den Kredit bewerben und wo muss mein Firmensitz liegen? Also reicht das auch wenn der in der Schweiz ist, oder? 

Ja, zu deiner ersten Frage, ja. Zu deiner zweiten Frage, nein. Ich würde mal kurz ausführen. Gesellschaftsform unterstützen wir grundsätzlich erstmal jede. Also sowohl in Einzelunternehmer, oder eingeladen Kaufmann/Kauffrau – als auch eine GbR, GmbH, GmbH & Co – das unterstützen wir alles, da gibt’s keine Einschränkungen. Beim Sitz des Unternehmens, gibt’s aber Einschränkungen. Momentan sind wir tatsächlich nur in Deutschland aktiv, also das Unternehmen muss in Deutschland registriert sein, das ist eine Voraussetzung. Wir sind gerade dabei unseren Marktlaunch für die Niederlande vorzubereiten. Also das heißt spätestens ab Quartal 01/2023 werden wir dann auch niederländische Händler bedienen können. Aber momentan ist tatsächlich Deutschland der einzige Markt den wir bedienen können. Ansonsten hast du es eigentlich schon genau gesagt, also es gibt nicht wirklich viel mehr harte Einschränkungen, die sechs Monate Mindestumsatz Historie, die hatte ich schon angesprochen. Das ist noch so der dritte Punkt der quasi erfüllt sein muss. 

Zyklisches vs. azyklisches Business

Okay, das heißt im Grunde um es zusammenzufassen: ich muss digitale Umsätze vorweisen können, ich muss irgendwie angeschlossen sein an meiner Plattform oder sonst irgendwas, ich muss meinen Firmensitz in Deutschland haben, und die Rechtsform ist erstmal egal. Das klingt ja schon mal recht unkompliziert. Was mache ich denn, wenn ich jetzt ein Unternehmen bin, das saisonal viel Umsätze macht? Also ganz klassisch: ich bin so ein Shop der Geschenke verkauft für Kinder zur Weihnachtszeit – ist dann meine Hauptsaison – was mache ich dann bei euch? Kann ich da anrufen und sag halbes Jahr ist jetzt für euch uninteressant?

Ja, es ist sogar im Gegenteil so, du brauchst noch nicht mal bei uns anrufen, sondern sehr wahrscheinlich würde dich einer meiner Kollegen aus der Risk and Operations Abteilung kontaktieren. Wenn du nämlich im ersten Feld angeben würdest, dass du beispielsweise im Jahr sagen wir mal 200.000 Euro Umsatz machen würdest, oder 500.000 und wir würden jetzt Stand jetzt, weil deine “Busy Season” erst kommt 6 Monate zurückblicken und würden da wahrscheinlich nur einfach mal 50.000 Euro Umsatz sehen, dann würden die natürlich so ein bisschen fragen “wie kann das sein?”, und dann gucken die so ein bisschen in dein Unternehmen rein, und mittlerweile haben wir da natürlich auch schon ein bisschen Erfahrung gesammelt, und eigentlich ganz gute Erfahrung gesammelt, und wissen natürlich was so typische zyklische Branchen sind und Industrien sind, und dann würden die quasi noch mal in Kontakt mit dir treten und dann kann es tatsächlich sein, dass sie sagen so: “hey, kann es sein, dass du irgendwie dein Hauptgeschäft so zwischen Black Friday und Weihnachten machst”, magst du uns da noch ein bisschen mehr Unterlagen, oder ein bisschen mehr Daten bereitstellen. Und damit quasi berücksichtigen wir eben einen längeren Zeitraum und können da auch ganz ohne Probleme eben auch sehr zyklischen Businesses anbieten. 

Kredite für Onlinehändler - Welche Sicherheiten werden benötigt?

Im Gegenteil, es ist sogar so, viele unserer Kunden sind sehr zyklisch, und das ist jetzt gerade jetzt im Oktober immer natürlich noch mal so die letzten die sich noch mal so für Black Friday oder das Weihnachtsgeschäft eindecken, da noch mal die Lager voll machen und entsprechend viel Nachfrage sehen wir jetzt auch. Gerade bei diesen – ich sage jetzt mal – Konsum-Artikeln die eben sehr um die Black Friday und Weihnachtszeit begehrt sind. 

Das ist recht viel Fluktuation dann drin, wollt ihr dann Sicherheiten haben, oder sagt ihr wirklich gar nicht auch in solchen Fällen ist uns das wurscht?

Also der rechtliche Terminus ist tatsächlich, dass es ein “dinglich ungesichertes Darlehen” ist. Das bedeutet wir gucken weder irgendwie auf eine Maschine die du vielleicht kaufst, oder eben deine Ware drauf und legen da irgendwie die Hand drauf. Und noch eine Besonderheit wir fordern auch keine persönliche Bürgschaft. Sehr häufig ist es so, wenn du eine GmbH hast zu irgendeiner Bank oder zu einem alternativen Finanzierungspartner gehst, dann wollen die doch noch mal von dir als Gesellschaft oder Geschäftsführer eine persönliche Bürgschaft. Das heißt, obwohl du die GmbH eigentlich als Schutzschild um deine Firma hast, musst du trotzdem selbst dafür geradestehen. Das ist bei uns nicht so, das einzige was wir tatsächlich als Sicherheit fordern sind deine zukünftigen Umsätze, die du eben auf dem Plattformen machst, die du mit uns verknüpft. Also sagen wir du machst eben dein Amazon Seller Account, den du mit uns verknüpfst, oder dein PayPal Account, dann würden wir darauf abstellen, aber es gibt eben keinerlei dingliche Versicherung. 

Kredite für Onlinehändler - Die Rückzahlungsraten

Das ist ein guter Punkt was du gerade gesagt hast mit dem Beiträgen. Vielleicht kannst du das noch mal kurz erklären. Also die Rückzahlungsbeträge sind ja dann fix, wie ich das verstanden habe, vielleicht kannst Du jetzt einmal erklären wie die sich zusammensetzen?

Ja, also es geht bei uns grundsätzlich zwei Modelle und das Standardmodell, das du quasi erstmal angeboten bekommst, ist tatsächlich keine fixen Beträge sondern eine dynamische Rückzahlung. Aber wie funktioniert das Ganze? Wir stellen quasi im Antrag da, wie viel deiner zukünftigen erwarteten Umsätze in die Tilgung des Kredits gehen würden. Das zeigen wir Dir ganz transparent an, und diesen Prozentsatz, der wird dann quasi festgelegt und dann gucken wir zukünftig über deine verbundenen Kanäle eben darauf, wie viel Umsatz hast Du tatsächlich gemacht, Mal den Prozentsatz, den wir für die Rückzahlung definiert haben, und das ergibt eine tatsächliche Rate. Das bedeutet, wenn deine Umsätze stark anziehen, dann gehen auch deine Rückzahlungen nach oben. Wenn du aber irgendwie schwach in den Monaten hast, also so bei diesen Trend Monaten, wenn du jetzt wirklich vom Black Friday bis Weihnachten sehr Ansatz machst, dann in der Regel machst du im Januar/Februar weniger, sondern da kommen die ganzen Rückläufer. Da machst du eher weniger Umsatz, dann würden eben auch deine Rückzahlungsraten zurückgeben. Und das finden eben viele Händlerkunden auch super interessant, weil sie eben genau nicht immer 10.500 Euro am Ende des Monats wieder zurückzahlen müssen, sondern weil es so ein ganz bisschen atmet quasi. Die Möglichkeit gibt es, und dann gibt es aber auch die traditionelle Art, dass du einfach fix zurückzahlst. Bedeutet: du legst eben fest mit den 3, 6 oder 12 Monaten zurückzahlen. Dann ist es eben einfach Kreditsumme durch die angegebene Laufzeit ergibt eine monatliche Rate.

Wie sieht es aus bei Zinserhöhungen?

Okay, das heißt ihr gebt mir da als hinter die möglichst größte Flexibilität, die ich da bekomme kann?


Ja, so ist es, ja.

Schön! Jetzt haben wir ganz viel darüber gesprochen, dass es ja alles flexibel ist. Ich bin gerade auch sehr flexibel. Macht es Sinn jetzt zu sagen: ich hole mir jetzt noch schnell einen Kredit einfach ums Geld im Zweifel in der Tasche zu haben, denn die Zinserhöhung werden wahrscheinlich auch bei euch irgendwie durchschlagen?

Ja, das ist ein sehr, sehr heißes Thema und in der Tat wurde das sogar heute bei uns sehr stark diskutiert wieder mal. Die EZB hat heute gerade wieder verkündet, dass sie den Leitzins anheben wird und immer, wenn der Leitzins steigt dann steigen die gesamten Zinsen im Markt,. Also nicht nur jetzt irgendwie für den Endkunden oder für die Finanzierungsbanken, sondern auch für Spieler wie uns, ja. Weil natürlich auch wir müssen irgendwo das Geld hernehmen, dass wir ein Händler auszahlen, ja. Wir machen das über Bank Partner und da sind wir üblicherweise mit flexiblen Zinsen unterwegs. Das bedeutet wann immer die EZB entscheidet der Leitzins geht nach oben, verteuert sich auch für uns die Refinanzierungsrate. Bis zu einem gewissen Maße versuchen wir das natürlich zu absorbieren, aber das geht halt auch nur bis zu einem gewissen Maß, irgendwann müssen wir es an den Händler weitergeben. Eine schöne Besonderheit bei uns ist, es bleibt immer bei den Zinssätzen die du bei Antragstellung quasi angezeigt bekommst. Das heißt wenn du jetzt zum Beispiel dir ein Kredit holen würdest und da stehen meinetwegen achteinhalb Prozent auf 12 Monate, dann würde es bei den achteinhalb Prozent bleiben auch wenn in einem halben Jahr vielleicht noch zwei, drei EZB-Leitzinsanstiege kommen würden. Also in dem Sinne um auf deine ursprüngliche Frage zu antworten: aus meiner Sicht ja, macht Sinn, wenn man irgendwie schon ein bisschen antizipieren kann, dass man wahrscheinlich in der nächsten Zeit irgendwie noch mal 20 – 50 – 100.000 € benötigt. Ich meine, wenn man es genau wüsste dann würde man damit sehr, sehr viel Geld verdienen. Keiner weiß es so genau. Die Märkte sind in wahnsinniger Aufregung was das Zinsniveau angeht. Keiner weiß es. Von dem her auf keinen Fall eine Garantie  von meiner Seite. Aber momentan sieht es doch schon sehr stark danach aus, dass es immer weiter steigen würde und wenn man davon ausgeht plus ein Finanzierungsbedarf absehbar hat, dann glaube ich macht es auf jeden Fall Sinn noch mal darüber nachzudenken oder es zumindest mal sich anzugucken.

Kredite für Onlinehändler - Banxware Interface

Jetzt haben wir die ganze Zeit erzählt wie einfach das alles ist und wie schnell das geht. Stefan jetzt musst du mal ran. Jetzt zeig uns das doch mal wie einfach so ein Kreditantrag durchgeführt werden kann und ob ich da wirklich keine Infos zu brauche die ich mir erarbeiten muss.

Alles klar das können wir sehr gerne machen Annika. Ich teil einmal ganz kurz meinen Bildschirm und dann können wir gerne mal uns angucken, wie diese ganze Antragsstrecke bei uns im Live Betrieb aussieht. Also der Startpunkt für einen Händler ist unsere Landingpage. Hier ist das Produkt einfach noch mal beschrieben, also all das was wir jetzt so ein bisschen durchgesprochen haben: was ist der Vorteil, wie läuft der Ablauf ab und wie funktioniert die Rückzahlung und so weiter. Das ist hier eben noch mal beschrieben.  Hier sind auch noch mal die Punkte die wir auch vorhin schon besprochen haben, also ich muss ein Onlineshop haben, das stimmt nicht mal, sondern ich kann auch einfach nur auf Amazon beispielsweise verkaufen, aber ich muss eben online Business machen.  Ich muss ein gewissen Mindestumsatz haben, der aber auch sehr überschaubar ist und ich muss eben sechs Monate schon im Geschäft sein. So und dann gibt es hier eben einfach die Möglichkeit direkt den Finanzierungsantrag zu stellen oder zu starten. Es gibt auch die Möglichkeit, wenn ich sage es interessiert mich ganz grundsätzlich, aber ich habe da doch noch mal die ein oder andere Nachfrage, auch eine Beratung zu buchen. Dann wird einer meiner Kollegen oder vielleicht auch ich da gerne irgendwie zur Seite stehen und dann eben noch mal die letzten Fragen klären. Aber sagen wir mal man möchte wirklich loslegen ja, dann gucken wir uns das jetzt einmal kurz an. Der erste Schritt beim Antrag sind tatsächlich diese zwei Felder. Also du bist jetzt hier in der Eingabemaske und uns interessieren jetzt da maßgeblich zwei Dinge. Das eine ist: wie alt ist dein Unternehmen? Also wie lange bist du tatsächlich schon aktiv. Kannst jetzt hier auswählen, sagen jetzt mal vielleicht acht Monate und was sind die Nettomonatsumsätze die dein Unternehmen macht. Ich geb hier jetzt einfach mal irgendwas ein, 38.000 Euro sagen wir mal und klickt dann auf “Weiter”. Hier gibt es noch eine Gutschein Option, also manchmal machen wir auch Spezialaktionen, wo es dann vielleicht ein kleinen Discount gibt, kann man da eingeben. So und jetzt hast du hier quasi schon ein erstes initiales Kreditangebot. Also du hast jetzt gemerkt du musst uns keine Unterlagen, du musst uns noch nicht mal verraten wer du überhaupt bist, sondern komplett anonym einfach nur auf Basis dieser zwei Angaben machen wir hier jetzt schon ein erstes Kreditangebot. Du siehst jetzt hier auch sehr transparent, das wäre also die die maximale Summe, die wir dir anbieten können, die bei einer Laufzeit von zwölf Monaten würde dich das hier kosten und wie gesagt, jetzt noch mal der Hinweis, dass es eben die fixe Kreditgebühr egal was mit den Leitzinsen in Zukunft passieren würde das bleibt dabei, das ist die Gesamtsumme.

So funktioniert Banxware

Und hier siehst du diese monatlichen Umsätze die eben für die Rückzahlung verwendet würden. Jetzt sagen wir mal 84.000 ist ein bisschen hoch, so viel brauchst du eigentlich gar nicht, sondern du bist vielleicht auch mit 35.000 Euro zufrieden und vielleicht möchtest du es auch nicht irgendwie auf zwölf Monate, sondern auf sechs Monate zurückzahlen. Dann kannst du das hier eben komplett flexibel einstellen, wie es dir eben passt. Und wenn du dann eben das Kreditangebot so hast, wie du es dir vorstellst, dann kannst du hier auf “beantragen” gehen. Und jetzt kommt der Schritt, wo wir natürlich so ein bisschen Informationen zu dir brauchen. Also musst du uns hier ein paar Angaben machen, ich fülle das hier mal ganz kurz aus, kleinen Moment. Passwort vergeben, eines ganz schick. Wir wollen noch einmal dein Geburtsdatum wissen um sicherzustellen, dass du volljährig bist. Dann musst du uns hier noch verraten welche Gesellschaftsform ihr hat mir angesprochen auch, sowohl Einzelunternehmen, als auch e.K, auch wenn du Freelancer oder ein Freiberufler eben bist, oder eine GbR hast, unterstützen wir eben alles. Sag jetzt mal hier, dass es eine GmbH ist.

Kredite für Onlinehändler - So funktioniert die Kreditantragsstellung

Du musst unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung natürlich lesen und bestätigen. Du stimmst noch überein, dass du die Angaben die du gemacht hast eben korrekt sind und du bestätigst auch, dass du ein gesetzlicher Vertreter bist, also dass du der Geschäftsführer bist oder eine Prokura hast und auch tatsächlich für dieses Unternehmen, dann einen Kredit-Antrag abschließen darfst. Du klickst dann auf “registrieren”, dann dauert es einen kleinen Augenblick, dann wird dein Konto quasi bei uns angelegt und jetzt kommst du zu einem Feature, auf das wir eigentlich ziemlich stolz sind, nämlich so ein Look-up bei dem du nur ein paar Angaben zu deinem Unternehmen machen musst.
Du musst jetzt zum Beispiel hier nur “Banxware” eingeben und dann findet unser System automatisch aus dem Handelsregister die vollständige Firmierung. Das heißt wir ersparen dir hier, dass du uns eben die genaue Anschrift angibst und dass du eben deine Handelsregister noch mal angeben musst. Das funktioniert auch da wieder bei so 95 bis 99 Prozent der Unternehmen. Wenn du dein Unternehmen nicht direkt finden solltest, dann hast du hier eine Möglichkeit eben das manuell einzugeben und dann gibt es eben manuell ein. Also wenn du wirklich so sehr kurz erst gestartet bist oder wirklich ein Einzelunternehmer bist, der nicht im Handelsregister registriert ist und auch so noch nicht bekannt bist. Dann hast du hier eben auch die Möglichkeit die Angaben manuell zu machen. Aber wir nutzen jetzt mal dieses Feature. Du sagst eben, dass du von der Banxware GmbH bist, die eben hier sitzt. Du klickst auf weiter, so und jetzt kommt dieser Punkt den wir vorhin gesagt haben. Wir bitten dich eben deine Onlineshops und Zahlungsdienstleister zu verknüpfen. Und jetzt ganz wichtiger Hinweis: der Händler entscheidet selbst welche Plattform er dann mit uns verknüpfen möchte. Also wir machen da keine Vorgaben. Es ist aber natürlich grundsätzlich ratsam möglichst viele mit uns zu verknüpfen bzw. all jene auf denen du maßgeblich Umsätze machst, weil deine Umsätze entscheiden darüber wie viel Kreditsumme wir bieten können. Also wenn du vorne bei dem ersten Feld sagst, dass du 25.000 Euro machst und verknüpfst dann hinten nur ein Account bei dem wir nur 20oo sehen, dann wie gesagt würde einer meiner Kollegen bei dir anklopfen und sagen:  entweder du hast ein sehr zyklisches Business ja und das läuft alles irgendwie im November und Dezember ab, dann sehen wir es vielleicht einfach nicht, müsstest du manuell noch mal was nachreichen. 

Wählen am Besten so viele Plattformen aus wie möglich

Oder aber du hast jetzt nur eBay verknüpft, obwohl du deinen Hauptumsatz über deinen Shopify Shop machst. Das heißt Beispiel: du hast eben die Möglichkeit hier Plattform auszuwählen, auf denen du eben unterwegs bist und, das ist auch noch eine wichtige Option, du hast hier auch noch einen manuellen Upload. Das bedeutet, wenn du jetzt auf einer Plattform verkaufst, siehst jetzt vielleicht hier Beispiel Etsy fehlt hier in der Liste, haben wir keine Verknüpfung automatisch. Dann hast du die Möglichkeit uns Umsatz-Reports auch noch manuell bereitzustellen, so dass wir die eben auch berücksichtigen können. Wir nehmen jetzt mal beispielsweise ein Amazon Seller-Central einfach nur mal um zu gucken wie das Ganze funktioniert. Du klickst hier drauf, du wirst jetzt zu Amazon weitergeleitet zu dem generellen Login, du musst jetzt einmal auswählen hier von Amazon wo eben dein Store sich befindet, wo du verkaufst. Wählst jetzt hier “Germany” aus und jetzt landest du eben schon in deinem Seller-Central, wenn du dich ganz normal bei Amazon einloggen würdest und hier musst du uns jetzt die Autorisierung geben, dass wir eben die Daten sehen dürfen. Das musst du hier einfach noch mal bestätigen, drückst dann auf “confirm” dann dauert es ein Moment bis das Ganze geladen hat und du landest wieder dann zurück in unserem Antragsfeld. Also, das zeigt dir jetzt hier auch an der Amazon Seller-Central ist hier linked, bedeutet es ist eben mit uns verknüpft. Wir machen mal noch ganz kurz den manuellen Upload um das noch einmal zu zeigen wie das funktioniert, also nochmal das Beispiel, wenn das ein Marktplatz ist Otto zum Beispiel haben wir auch noch nicht, haben wir keine Verknüpfung. Wenn du da verkaufen möchtest oder verkaufst und uns eben den Umsatz bereitstellen möchtest, dann wäre es eben manuellen Upload aus. Also und jetzt hast du hier die Möglichkeit uns monatsweise eben die Reports manuell bereitzustellen, das kann in PDF-Datei oder eine CSV-Datei sein Wir wählen das hier mal einmal kurz aus.

Verifizierung per VideoIdent

Wie gesagt, grundsätzlich kannst du darüber jegliche Plattformen anbinden oder eben uns mitteilen auf der du eben auch aktiv bist, selbst wenn wir die jetzt nicht nativ unterstützen. Das ist vielleicht besonders auch für Händler die so in Paar Nischen-Themen unterwegs sind auch sehr hilfreich, dass wir da eben ja größtmögliche Flexibilität geben. So, der erste Schritt also die Verknüpfung von Sales-Channels ist jetzt erledigt, jetzt kommt der zweite Schritt den wir auch angesprochen hatten, nämlich die Verbindung des Bankkontos. Wir arbeiten an dieser Stelle mit dem lizenzierten Dienstleister zusammen, der eben sicherstellt, dass sowohl alle Banken angebunden werden können, denn es gibt in Deutschland wirklich schrecklich viele Banken, also da könnten wir die Verknüpfung gar nicht alles selbst programmieren und er hat eben auch eine notwendige BaFin-Lizenz, um das Ganze abzuwickeln. Das ist jetzt hier, weil wir gerade im Testsystem sind, sind hier Test-Banken möglich, so dass ich das auch einmal demonstrieren kann. Wir gehen hier also weiter, du wählst deine Bank aus bzw. gibst du da eben ein, ich bin bei der Postbank oder Commerzbank oder was auch immer ja, gibt es hier dann deine Zugangsdaten ein, auch hier wieder Testsystem, und hier musst du dann noch einmal zustimmen, auch wieder, dass du uns eben die Daten übermittelt.  Klickst auf weiter.

Wie bei einer Echtzeitüberweisung also?

Exakt, die Logik ist genau das gleiche wie bei einer Echtzeitüberweisung oder Sofortüberweisungen kennt der ein oder andere vielleicht auch noch genau die gleiche Logik. Du wählst dich eben einfach mit den Zugangsdaten deines Online-Bankings an, wenn es mehrere Konten zu dem gleichen Account gibt, hast du hier die Auswahl welches eben das richtige Konto ist. Wir haben hier oben auch geschrieben wir benötigen das Hauptgeschäfts Konto, auf dem wir eben auch eine Bank Transaktionen die im geschäftsrelevant sind erzenen, das wählst du ja aus, klickst auf “weiter”. Das dauert jetzt einen kleinen Moment, bis eben das System die ganzen Daten von der Bank überstellt bekommen hat. Währenddessen läuft hier quasi das Zahnrädchen und in diesem Moment bist du eigentlich auch schon fertig. Also du hast jetzt die Möglichkeit eben den Antrag prüfen zu lassen und bist jetzt hier an dieser Stelle erstmal fertig. Also dein Finanzierungsantrag wurde jetzt erstmal eingereicht und an der Stelle übernehmen jetzt unsere Kollegen. In der Regel, wenn du es zur normalen Geschäftszeiten machst innerhalb von 1 bis maximal vier Stunden melden sich bei dir. In 90% das Fällen ist das eine systemische E-Mail bei der es heißt “Herzlichen Glückwunsch, dein Kreditantrag wurde gewährt!”, und dann musst du noch den letzten Schritt machen, ist eine regulatorische Vorgabe, du musst noch ein Videoident durchführen. Also wir müssen dich einmal identifizieren, kennt man bestimmt auch von der ein oder anderen App, oder wenn man irgendwie bei einer Online-Banken Konto eröffnet, dann kommt man eben zu einem Videochat, muss einmal sein Ausweis in die Kamera halten. Und dann ist das Ganze wirklich erledigt. Sobald du den Kreditantrag fertiggestellt hast, also wirklich auch durch den Videoident durch bist, erhältst du am nächsten Tag die Auszahlung von uns und das war’s dann, ja.

Kredite für Onlinehändler - Ist es wirklich so easy?

Es ist so easy, dass ich glaube, dass man da ganz schnell Betrug ist.

In der Tat, also nicht Betrug aber wir hatten tatsächlich schon mal einen Fall bei dem Händler irgendwie zwei Tage nachdem wir ausgezahlt hatten, bei uns angerufen hat und gesagt hat: “na, was ist denn jetzt? Was ist denn der nächste Schritt, wann geht es weiter?” und dann haben wir gesagt: “Du das Geld liegt seit zwei Tagen auf deinem Konto und guck mal bitte drauf!”, und er war wirklich ganz überrascht, weil er eben auch noch dachte er muss noch irgendwelche Unterlagen einreichen oder es finden noch irgendwelche Schritte. Also gerade, wenn man jetzt so ein bisschen schnell darüber hinweg klickt, wie ich es jetzt bei dieser Demo gemacht hab, dann kann man quasi fast mal drüber hinweg skippen, dass man da jetzt wirklich den Kreditantrag.
Keine Sorge spätestens, wenn man am Ende dann wirklich den Kreditantrag verbindlich stellt, dann ist das schon noch einmal sehr deutlich gemacht. Also da muss man dann auch wirklich einen PDF-Vertrag, noch mal nach unten scrollen, da noch mal bestätigen, das kann ich jetzt gerade nicht vorführen aber es wird dann schon sehr deutlich und in aller Regel geht man vielleicht auch nicht so schnell über den ganzen Antrag hinweg, wie ich sie jetzt in der Demo gemacht habe, sondern liest sich da die Texte vielleicht auch mal durch. 

Banxware vs. Banxy - Was ist der Unterschied?

Noch eine Sache, weil wir jetzt die ganze Zeit von Banxy gesprochen haben und hier jetzt Banxy steht, magst du einmal erklären was es damit auf sich hat?

Ja. Es ist ein bisschen eine kompliziertere Story, aber mag ich sehr gerne machen. Und zwar ist es so, dass wir quasi zwei Geschäftsfelder haben. Das eine Geschäftsfeld ist tatsächlich was wir uns jetzt angeguckt haben, also wirklich ein direktes Produkt bei dem Händler zu uns kommen können eben zu Banxy und einen Kredit direkt bei uns stellen können. Und dann gibt es aber noch das Unternehmen Banxware dahinter, also Banxy ist quasi eine Brand die sich direkt an die Händler wendet, und dann gibt es aber noch eine andere Brand nämlich Banxware als solches das Unternehmen das eben auch Banxy betreibt, und das bietet auch noch eine White Label Lösung an. Bedeutet: wir bieten das gleiche vom Ablauf die gleiche Händler Finanzierung, allerdings in Plattformen integriert. Das heißt: wir stehen da im Hintergrund und bieten unsere Lösungen für Plattformen an und ermöglichen da den Händlern eben auch umsatzbasierte Finanzierungen. Allerdings ist dann eben für den Händler sieht es so aus als, würde er diesen Kredit von der Plattform bekommen. Und um mal zwei unserer Kooperationspartner an dieser Stelle zu nennen, das sind zwei Mal Payment Provider. Der eine ist Tele Cash der andere ist PayOne hat man vielleicht schon mal gehört und die haben sich eben dafür entschieden mit uns zusammen diese Lösung in ihre ja Cockpit, in ihr Händler Dashboard zu integrieren, um dann ihren Händlern eben den Service direkt anzubieten. Das steckt dahinter.

Okay, das heißt Banxware ist praktisch euer Großkunden Plattformen Produkt und Banxy mit dem habe ich zu tun, wenn ich als Händler auf euch zu komme.

Exakt so ist es, ja.

Ihr sucht eine eCommerce Agentur?

Ich denke die gängigsten Fragen sollten mit diesem ausführlichen Interview beantwortet sein. Wenn Ihr also eine Möglichkeit sucht schnell, einfach und unkompliziert Waren-/Personalkosten-/ oder ähnliche -kredite zu beantragen, dann solltet ihr Banxware im Hinterkopf behalten. Solltet Ihr eCommerce und Onlinemarketing technisch Hilfe benötigen, dann könnt Ihr gerne direkt einen Termin mit uns vereinbaren. 

Haben Sie Fragen oder brauchen ein individuelles Angebot? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.


    eBakery benötigt die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren. Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden. Informationen zum Abbestellen sowie unsere Datenschutzpraktiken und unsere Verpflichtung zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.*.

    • 0/5
    • 0 ratings
    0 ratingsX
    Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
    0% 0% 0% 0% 0%
    Related Posts

    Leave a Comment

    Shopify China DropshippingFacebook Ads Copywritting