PrestaShop erstellen in unter 10 Minuten

Home / Allgemein / PrestaShop erstellen in unter 10 Minuten

PrestaShop erstellen in unter 10 Minuten

So erstellst du deinen eigenen PrestaShop

Deinen eigenen PrestaShop in unter 10 Minuten erstellen – Wie das geht, erfährst du in diesem PrestaShop Tutorial. Wir zeigen dir eine Anleitung, wie du mit PrestaShop ohne Vorkenntnisse starten kannst

PrestaShop erstellen - Die Vorbereitungen

Zu guter letzt schließen wir unsere Videoreihe “Onlineshop in unter 10 Minuten erstellen” mit der Einrichtung des französischen Shopsystems PrestaShop ab. Solltest du eher Interesse an Shopify, Shopware 6, dem JTL-Shop 5, Gambio oder Magento haben, kannst du dir diese Blogs gerne vorab zu Gemüte führen. 
Um keine Zeit zu verlieren starten wir auch direkt mit den Vorbereitungen.
Zu aller erst musst du die Installationsdateien auf der PrestaShop Seite herunterladen, entpacken und auf deinem Webserver hochladen. Nachdem du dann die Datenbank erstellt hast, kannst du die Shop-URL in deinem Browser eingeben und solltest einen Ladebalken vorfinden.

PrestaShop erstellen - So installierst du den Onlineshop

Nachdem sich dieser zu 100% gefüllt hat, musst du eine Sprache für den Installationsassistenten auswählen und auf Next klicken. Im nächsten Schritt die Lizenzvereinbarungen durchlesen, bestätigen und auf Weiter klicken.
In Schritt 4 benötigt der Installer deine Shop-Daten. Also den Namen des Shops, deine Kontaktdaten und eine Entscheidung, ob Demodaten installiert werden sollten. Du kannst das für dich gerne verneinen, wir haben das für uns einmal auf Ja gelassen. Wenn du damit fertig bist, merke dir gut die eingetragene E-Mail Adresse und das Password, da wir es noch für den Login im Shop Backens brauchen werden. Anschließend auf Weiter klicken.
Nun kommen deine Datenbankdaten ins Spiel. Verändere die Datenbank-Adresse und trage den Namen, Benutzer und das Passwort ein.
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du das auch noch einmal mit dem blauen Button überprüfen. Anschließend auf Weiter klicken.
Damit ist dein Sold getan und du kannst abwarten bis der Shop final installiert wurde.Anschließend wird die erfolgreiche Installation bestätigt. Nun kannst du entweder ins Back- oder Frontend gehen.

Eine neue Kategorie und Sub-Kategorie anlegen

Wir wollen direkt mit unseren Anpassungen starten, also begeben wir uns ins Backend. Als kleine Info noch vorweg. Bevor du dich überhaupt erst im Backend anmelden kannst, muss das Verzeichnis “Install” per FTP-Client entweder umbenannt oder gelöscht werden. Hast du auch das erledigt, trage deine E-Mail und Password ein. Herzlich Willkommen in deinem neuen Shop Backend.
Um nun in deinem Shop etwas kaufen zu können, benötigst du ein Produkt, das du in einer Kategorie organisierst. Fangen wir also mit der Kategorie an. Dafür gehst du auf Katalog und Kategorien. Um eine Neue zu erstellen, klicke auf Neue Kategorie hinzufügen oben rechts. Hier trägst du zu allererst den Namen ein. Wir wollen diese als Hauptkategorie anlegen, zu der wir dann im nächsten Schritt eine Subkategorie Namens Sneakers anlegen. Deswegen fügen wir die Kategorie Schuhe keiner Elternkategorie zu. Du kannst darunter eine gewünschte Beschreibung eintragen und hast wie in allen anderen Shopsystem auch wieder einen vollwertigen HTML Editor mit dem du visuell optimierend aber auch SEO optimierend arbeiten kannst. Wie das genau zu machen ist, erfährst du in unserem PrestaShop SEO Blog
Ansonsten kann im Folgenden noch ein Kategoriebild hochgeladen werden, sowie die Meta-Daten integriert werden. Sichtbar soll diese Kategorie für alle sein, so wie es hier auch standardmäßig eingestellt ist, also abspeichern. Wenn du nun deiner Hauptkategorie Schuhe eine Subkategorie namens Sneakers zuordnen willst, gehe wieder auf Neue Kategorie hinzufügen und diesmal ordnest du die Kategorie Schuhe als Elternkategorie zu. Der Rest bleibt gleich. 

PrestaShop erstellen - Neues Testprodukt erstellen

Nun sind unsere Kategorien erstellt, also können wir unter Artikel unser Testprodukt anlegen, indem wir wie gehabt auf den blauen Button oben rechts klicken. Füll zu aller erst die Artikelbezeichnung also den Namen des Produkts aus. Dann kannst du ein Produktbild hinzufügen.
Wie du schon siehst ist die empfohlene Größe 800 x 800, die du zur optimalen Darstellung auch einhalten solltest. Ansonsten gilt es das Bild vorab zu komprimieren, dass es ungefähr 100 Kb oder kleiner ist. Der Dateiname sollte das Fokuskeyword, also bei uns bspw. “sneaker-weiß” enthalten und in Bindestrichschreibweise verfasst werden. Erfüllt dein Bild diese Kriterien, kannst du fortfahren und den Bestand, den Preis und die gewünschte Kategorie eintragen und zuordnen. Für alle weiteren spezifischeren Einstellungen wie das angeben einer Marke, das hinzufügen einer Eigenschaft und das Verknüpfen ähnlicher Produkte kannst du gerne unser detailliertes “Artikel anlegen”-Video anschauen.
Zum Schluss den Artikel noch aktivieren, damit dieser auch im Frontend ausgespielt wird und abspeichern.

Kategorie dem Header zuweisen

Nun gilt es noch einen entscheidenden Punkt zu beachten, damit wir unsere Testbestellung auch erfolgreich durchführen können. Bei PrestaShop musst du die Kategorien dem Header manuell zuordnen. Du würdest mit der Suchmaske zwar  den Artikel auffinden können, jedoch würde die Kategorie im Header nicht ausgespielt werden. Um das zu realisieren, gehen wir unter Module in unseren Modul Manager. Gib hier als Suchbegriff “horizontal” ein und schon wird uns das passende Modul zur Gestaltung unserer Navigationsleiste angezeigt. Klicke hier auf Einstellungen und suche die gewünschte Kategorie aus den vorhandenen Eintragungen heraus, um sie der linken Spalte hinzuzufügen. Anschließend wieder abspeichern. Ins Frontend gelangst du übrigens mittels “Meinen Shop anzeigen” ganz oben rechts.

Testbestellung durchführen und um Backend einsehen

Und siehe da unsere Kategorie wird ausgespielt. Öffne diese, geh auf das Produkt und befördere es in den Warenkorb. Anschließend gehst du zur Kasse und beginnst den Checkout Prozess. Trage deine Kundendaten ein und bestätige, dass du den Datenschutzhinweis und die AGB’s gelesen hast. Anschließen die weiteren Daten angeben und eine Versand- und Zahlungsart auswählen. Das gibt uns den Hinweis, dass in PrestaShop von Hause aus Zahlungs- und Versandmethoden hinterlegt sind. Die Bestellung lief erfolgreich und kann nun im Backend eingesehen werden. Dort können im Hauptbereich Verkauf unter Bestellungen unsere neusten Bestellungen einsehen und bearbeiten.
Damit haben wir die Bestätigung, dass unser Shop schon einmal funktioniert.

PrestaShop erstellen - Der Theme-Editor

Als nächstes wollen wir uns dann mal den Theme-Editor anschauen, der im Bereich Design und Template und Logo zu finden ist.
Meine persönliche Meinung ist, dass dieser die Struktur zwar gut darstellt, aber nicht so ausgreift ist, wie der OnPage Composer oder der Editor der Erlebniswelten in Shopware 6. Unter Template selbst kannst du dir kostenpflichtige Templates aussuchen, direkt integrieren und dann wie gesagt unter Template und Logo anpassen. Dazu gehst du in die Page Configuration und kannst hier die einzelnen Spalten einsehen und bekommst auch direkt visualisiert, wo sich diese befinden. Wir können die Homepage, Kategorieseiten und die Produktseiten bearbeiten. Wenn du dir jetzt mal diese Struktur hier anschaust, also das Menü, den Slider, die Home Products, dann entspricht das 1:1 der Darstellung auf der Homepage. Würden wir also einfach mal den Bilder Slider deaktivieren, wäre dieser auch im Frontend verschwunden.Was wir jetzt aber einmal erreichen wollen ist, dass unsere Kategorie Schuhe als Home Products Kategorie ausgespielt wird. Wir gehen dafür auf die Home Products, in die Einstellungen der Highlights und müssten nun die Kategorie ID unserer neu erstellen Kategorie ermitteln. Dafür zurück in die Kategorie Übersicht. Diese ist hier in der Listenansicht zu erkennen, diese musst du dir kopieren und in den Highlight Einstellungen eintragen.
Ab ins Frontend und siehe da, unser neustes Produkt würde jetzt auch auf der Startseite zu sehen sein und wäre direkt auch bestellbar.

Rechtstexte im PrestaShop integrieren und im footer ausspielen

Damit haben wir alles abgedeckt bis auf die Rechtstexte. Wie gehabt der Hinweis, dass wir keine Rechtsberatung erteilen dürfen und das hiermit auch nicht tun, sondern dich lediglich informieren. Vorher aber der Tipp, dass wir hier nun unsere PrestaShop Screencast Playlist verlinken. Wenn du dich über eines der in diesem Video angesprochenen Themen näher informieren willst, befindet sich das Detail Video in dieser Playlist oder wird sich in naher Zukunft dort befinden.
Auch das Detailvideo wie man die Datenschutzerklärung generiert und in PrestaShop integriert haben wir bereits abgedreht, werden es in diesem Blogartikel aber noch einmal im Schnelldurchlauf durchgehen. Falls du noch keine Rechtstexte vorliegen hast, ist wie gesagt Trusted Shops oder der Händlerbund dein Ansprechpartner. Hast du diese parat, erstelle eine neue Seite, indem du auf Design und Seiten klickst. Hier kann eine neue Seite mit dem blauen Button oben rechts angelegt werden. Gib eine Überschrift an, fülle ggf. Die Meta-Daten aus und integriere die Datenschutzerklärung bzw. den Rechtstext den du gerade bearbeiten willst. Wichtig ist, dass dieser angezeigt wird. Auf Google, Bing und Co. muss dieser nicht zwingend indexiert werden. Und am Ende abspeichern. Wir wollen unsere Datenschutzerklärung im Footer unterbringen. Ihr könnt dazu auch ein neues Link Widget anlegen, wir wollen unsere Rechtstexte unter Unternehmen darstellen lassen. Also gehst du nun auf das Stiftsymbol hinter “Unternehmen” und setz einen Haken bei Datenschutzerklärung. Speicherst du ab und begibst dich ins Shop Frontend, wirst du deinen Rechtstext im Footer finden und kannst ihn mit einen klick darauf auch einsehen. Machst du diesen Schritt nun noch für alle weiteren notwendigen Rechtstexte, steht deinem erfolgreichen Verkauf mit deinem neuen PrestaShop nichts mehr im Wege.

Bei Fragen wendet euch gerne an eBakery

Somit hast du einen funktionierenden PrestaShop, der dann hoffentlich auch rechtskonform ist, nachdem du die Texte eingefügt hast und das Ganze juristisch hast prüfen lassen. Sollte ein Thema in diesem Video nicht behandelt worden sein oder du deinen Onlineshop optimieren lassen willst,  vereinbare einen Termin mit unseren PrestaShop Experten

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%
Related Posts

Leave a Comment

Magento 2 Shop ersellenGoogle Analytics in JTL-Shop 5 einbinden
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: